Anfahrtsweg

VfB Friedrichshafen reist im Pokal-Viertelfinale nach München

Friedrichshafen / Lesedauer: 1 min

Häfler Profivolleyballer sind im DVV-Pokal bei den WWK Volleys Herrsching zu Gast
Veröffentlicht:07.11.2022, 22:22
Aktualisiert:08.11.2022, 14:57

Von:
Artikel teilen:

Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen haben im DVV-Pokal erneut nur einen kurzen Anfahrtsweg. Nach dem Achtelfinale in Karlsruhe gastieren die Häfler im Viertelfinale bei den WWK Volleys Herrsching . Das ergab die Auslosung am Montagabend.

Beide Teams sehen sich damit nur rund drei Wochen nach dem ersten Aufeinandertreffen in der Bundesliga wieder. Friedrichshafen siegte überzeugend mit 3:0 und hat zuletzt generell gut im Münchner Audi Dome ausgesehen. Auch in der Vorsaison gewannen die Häfler im Audi Dome beide Spiele mit 3:0. Daran will der VfB anknüpfen, um einen weiteren Schritt in Richtung Finale in der Mannheimer SAP Arena (Sonntag, 26. Februar) zu machen. Für einige Protagonisten ist es ein besonderes Duell. Auf Häfler Seite haben Tim Peter und Andre Brown schon das Herrschinger Trikot getragen. Bei den Oberbayern ist der ehemalige Friedrichshafener Co-Trainer Thomas Ranner seit dieser Saison als Chefcoach verantwortlich.

Das sind die Paarungen im Viertelfinale

Ausgetragen werden die Partien zwischen Dienstag, 22. November und Donnerstag, 24. November. Die Paarung Herrsching gegen Friedrichshafen ist eines der Topduelle in der Runde der letzten Acht. Ein hohes Niveau verspricht auch das Spiel zwischen den Berlin Recycling Volleys und dem Vorjahresfinalisten SVG Lüneburg. Zudem duellieren sich die beiden Erstligisten Helios Grizzlys Giesen und Netzhoppers Königs Wusterhausen. Der SV Schwaig, einziger Zweitligist im Viertelfinale, trifft auf den Champions-League-Teilnehmer SWD Powervolleys Düren.