StartseiteRegionalBodenseeFriedrichshafenFKU Racing Team ist auch in Deisslingen in der Spur

Lizenzmannschaft

FKU Racing Team ist auch in Deisslingen in der Spur

Friedrichshafen / Lesedauer: 2 min

Radsport: Sascha Bülow hat die schnellsten Beine und schafft einen guten sechsten Platz
Veröffentlicht:18.05.2017, 15:05

Artikel teilen:

Die Lizenzmannschaft des Friedrichshafeners Radsportverein „Freundeskreis Uphill“ (FKU) hat sich laut Pressebericht vor Kurzem wieder der Konkurrenz gestellt. Bei nassen und windigen Verhältnissen wurde die dritte Etappe das Interstuhl Cup in Deisslingen ausgetragen. Trotz der widrigen Umstände konnten sich die Fahrer gut in Szene setzen.

Im kleinen Finale der C-Fahrer und Senioren mussten 60 Runden auf dem Rundkurs im Deisslinger Industriegebiert absolviert werden. Die Tagessieger wurden in sechs Wertungssprints ermittelt. Der flache Kurs bevorteilte eindeutig die Sprinterfraktionen. So war es auch wenig verwunderlich, dass sich mit Simon Rebholz ein schneller Mann aus dem FKU-Racing-Team seinen Platz auf dem Podium sicherte und Zweiter wurde. Sven Müller konnte sich mit Rang neun ebenfalls erfolgreich in den Top Ten platzieren.

Im großen Finale der ABC-Elite-Amateure stellten sich Jens Gräulich, Gregor Menzel, Niklas Rettig und Sascha Bülow der starken Konkurrenz. Auf dem Kurs ohne technische Schwierigkeiten entwickelte sich ein schnelles Rennen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 44 Kilometern pro Stunde. Auf den zu absolvierenden 72 Kilometern wurde der Sieger in acht Wertungssprints gekürt. Sascha Bülow hatte die schnellsten Beine im Team und konnte genügend Punkte für einen guten sechsten Platz sammeln.

Leader-Trikots zu verteidigen

Nächstes Wochenende gilt es einen Spagat zu bewältigen: Am Sonntag finden zeitgleich die dritte Etappe der 1000 Kilometer von Baden-Württemberg in Keltern sowie das Heimrennen der Konstanzer Fraktion von FKU statt. Es gilt zwei Führungstrikots zu verteidigen: Einzelwertung (Menzel) und Teamwertung.