Tipps der Redaktion

Das waren die Top-Themen der Woche am Bodensee

Region / Lesedauer: 2 min

Krankenwagen wird wegen Kleinigkeiten gerufen, klagende Erntehelfer einigen sich mit Landwirt und ein Rekordspendenergebnis - das war diese Woche besonders spannend.
Veröffentlicht:

Von:
Artikel teilen:

„Toll, dass Sie da sind. Die Taxi-Zentrale hatte zu“

Der Rettungsdienst in Lindau muss immer mehr Einsätze leisten. Auch, weil viele Menschen den Krankenwagen wegen Kleinigkeiten rufen.

Für die Rettungsdienstler steigt der Stress und die Attraktivität des Berufes sinkt. HIER lesen Sie mehr dazu.

Erntehelfer verklagten Landwirt wegen vorenthaltenem Lohn – Jetzt gab es eine Einigung

Der Rechtsstreit hatte mehr als ein Jahr lang für Aufsehen gesorgt: Georgische Erntehelfer zogen vor Gericht, weil ihnen ihr Ex-Chef offenbar deutlich weniger Gehalt bezahlt hatte als abgemacht.

Der Fall warf ein Schlaglicht auf die Schattenseiten der Landwirtschaft und ihre Saisonarbeiter. Nach langem Ringen vor Gericht haben beide Parteien einen Vergleich geschlossen. Aber nicht alle Wegbegleiter der Erntehelfer sind damit glücklich. HIER lesen Sie mehr dazu.

Die Unsicherheit zehrt an den Nerven von Marion Zobel

Sie haben zwei Jahre an dem pädagogischen Konzept gearbeitet, sich in die Planung eingebracht und über den Siegerentwurf gefreut. Eigentlich hätte es jetzt losgehen können. Doch nun scheint der Bau der neuen Mittelschule fraglich, weil der Stadt das Geld fehlt.

Rektorin Marion Zobel berichtet HIER, wie es ihr und ihrem Team damit geht.

So viele Spenden für „Häfler helfen‟ wie noch nie

Die Spendenaktion „Häfler helfen“ freut sich über Einnahmen von 219019 Euro. Noch nie war die Spendenbereitschaft so groß. Damit zeigen viele Häflerinnen und Häfler trotz gestiegener Lebenshaltungskosten Solidarität mit den Armen in der Stadt.

Die Zahl der derjenigen, die die Hilfe von „Häfler helfen“ suchen, hat sich 2022 fast verdoppelt. HIER lesen Sie mehr.