Oberliga

C-Junioren holenzu Hause ein 1:1

Friedrichshafen / Lesedauer: 2 min

C-Junioren holenzu Hause ein 1:1
Veröffentlicht:28.03.2016, 20:25
Aktualisiert:23.10.2019, 17:00

Von:
Artikel teilen:

Mit dem Offenburger FV hat am Samstag der Tabellenfünfte der EnBW Oberliga Baden-Württemberg der C-Fußballjunioren im Zeppelinstadion gastiert. Der VfB Friedrichshafen holte ein 1:1. Die B-Jugend des VfB gewann am Wochenende zum dritten Mal in Folge.

Der Punktgewinn des C-Teams war aus Häfler Sicht vollkommen verdient. Bereits in der achten Minute konnten die Offenburger den ersten Angriff der Häfler nur ins Toraus klären. Beim anschließenden Eckball war Marcel Glaser zur Stelle und erzielte das 1:0 für den VfB. Die Gäste versuchten, schnell zum Ausgleich zu kommen. Nicht nur in der Anfangsphase hatten sie damit Probleme: Früh störten die Häfler geschickt ihr Aufbauspiel. Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Gäste ihre bis dahin größte Chance, doch der Häfler Verteidiger konnte noch vor der Torlinie den Gegentreffer verhindern. In einigen Situationen gleich zu Beginn der zweiten 35 Minuten war VfB-Torhüter Vinicius Tacelli der große Rückhalt seiner Mannschaft. Bei Angriffen der C-Jugend des VfB, meist über die linke Seite, wurden Dennis Conte und Jonas Bauer von den Mitspielern immer wieder gut in Szene gesetzt. Einige Male mussten die Gäste mit viel Einsatz Schlimmeres verhindern. Die Offenburger hatten Glück, dass der Schiedsrichte bei einer groben Attacke im eigenen Strafraum nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Sechs Minuten vor Spielschluss (64.) gelang den Gästen doch noch der 1:1-Ausgleich.

Der VfB B-Jugend gelang in der Verbandsstaffel beim TSV Blaustein mit dem 2:1 der dritte Sieg in Folge. Der schwer bespielbare Platz ließ kein kontrolliertes Kombinationsspiel zu. Somit wurde es zu einem regelrechten Kampfspiel. In den ersten 25 Minuten gab es keine nennenswerten Chancen auf beiden Seiten. In der 30. Minute gingen die Häfler nach einem direkt verwandelten Eckball von Thomas König mit 1:0 in Führung. Eine Minute später landete ein hoher Ball von Pison Nsola im Strafraum der Häfler – und auf kuriose Weise zum 1:1 im Tor. Der VfB drängte die Gastgeber immer mehr in ihre eigene Hälfte. In der 60. Minute verwandelte Kushtrim Lutfija eine Flanke direkt zum 2:1. Durch diesen Sieg gelang den Häflern der Anschluss ans Tabellenmittelfeld.