StartseiteRegionalRegion BiberachZwiefaltenEnkelsichere Zukunft vor Ort gestalten

Losland

Enkelsichere Zukunft vor Ort gestalten

Zwiefalten / Lesedauer: 1 min

Zwiefalten entwickelt mit „Losland“ neue Wege
Veröffentlicht:16.09.2021, 18:39

Von:
  • Schwäbische.de
Artikel teilen:

Der demografische Wandel, die Lebensqualität im ländlichen Raum und die Digitalisierung stellen in der Zukunft die Gemeinden vor große Herausforderungen. Zwiefalten gehört zu zehn ausgewählten Gemeinden, die gemeinsam mit „Losland“, ein Gemeinschaftsprojekt des Instituts für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in Potsdam und von „Mehr Demokratie e.V.“., für diese Anforderungen Prozesse entwickelt. Finanziert wird das Projekt von der Bundeszentrale für politische Bildung .

Mit dem „Losland“-Projekt werden Kommunen in ganz Deutschland dabei begleitet, ihre enkeltaugliche Zukunft zu gestalten. Mit dieser Idee sollen neue Wege beschritten werden, welche die Gemeinderatsarbeit funktional unterstützen. Dafür erhalten Bürgermeister, Gemeinderat und Verwaltung der zehn „Losland“-Kommunen untereinander eine Vernetzungsplattform. In einer Steuerungsgruppe werden gemeinsame Vorstellungen entwickelt und Entscheidungen vorbereitet.

Ziel ist es, zu einer aktiveren und kooperativen politischen Kultur beizutragen. Gemeinsam mit Politik, Verwaltung und den Bürgern vor Ort entwickelt und plant „Losland“ passgenaue Beteiligungsprozesse und unterstützt die Kommunen bei deren Umsetzung.

In einem guten Beteiligungsprozess sollen viele Beteiligte erreicht und eingebunden werden, so dass die Ergebnisse und erwünschte Nebeneffekte wirksam werden.

Der Zwiefalter Gemeinderat zeigte sich offen für die neuen Ideen. In Fortsetzung der bereits ausgeführten Bürgerbefragungen, können, unterstützt durch erfahrene externe Prozessbegleitung, verschiedene Themen und Projekte auf Landes- und Bundesebene bearbeitet werden.