Bürgerenergiegenossenschaft

BEG Riss wächst weiter

Warthausen / Lesedauer: 3 min

Geschäftsjahr 2018 beschert 3,6 Prozent Dividende – So viele Haushalte können bereits mit Strom versorgt werden
Veröffentlicht:27.06.2019, 16:48

Von:
Artikel teilen:

Die Bürgerenergiegenossenschaft (BEG) Riss von Maselheim und Warthausen schüttet für das Geschäftsjahr 2018 3,6 Prozent Dividende aus. Der Aufsichtsratsvorsitzende Elmar Braun und weitere Aufsichtsratsmitglieder wurden auf weitere drei Jahre bestätigt oder neu gewählt und sechs ehrenamtliche Tätige wurden vom Verband mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Maselheims Bürgermeister Elmar Braun konnte bei der neunten Generalversammlung von 272 Mitglieder 43 Stimmberechtigte begrüßen. Er berichtete von einem Bilanzgewinn von 21 387 Euro. Der Aufsichtsrat schlug der Generalversammlung eine Ausschüttung in Höhe von 21 057 Euro vor, was einer Dividende von 3,6 Prozent entspricht.

Im Mai 2019 wurde zudem der Vorstand auf vier Mitglieder erweitert, Holger Laack ist für den Bereich Technik zuständig. Die seit der Gründung aktiven Jürgen Müller und Robert Schafitel wurden für drei weitere Jahre bestellt. Besonders freute sich Braun über den Erwerb eines Wasserkraftwerks an der Riss.

Vorstandsvorsitzender Jürgen Müller berichtete über das Geschäftsjahr 2018. Die BEG Riss hat mit ihren Photovoltaikanlagen und dem Blockheizkraftwerk (BHKW) 323 000 kWh Strom erzeugt, das entspricht einer Steigerung von 26 Prozent und deckt den Bedarf von rund 100 Haushalte. Inzwischen wird ein Drittel des erzeugten Stroms direkt an Kunden vermarktet. Auch die Wärmelieferung war zufriedenstellend. Der Beitrag zum Klimaschutz sei mit der Reduzierung des CO²- Ausstoßes von 282 Tonnen „beachtlich“, pro Mitglied 1100 Kilogramm. Mit dem Wasserkraftwerk an der Riss ergänzt sich das Portfolio der BEG seit diesem Jahr.

„Wir sind nun breiter aufgestellt und dadurch bei äußeren Einflüssen weniger anfällig“, erklärt Jürgen Müller. Auch die Vermarktung über das neue Portal Biber-Energie nehme weiter Fahrt auf. Wirtschaftlich stehe die BEG Riss gut da. Der Umsatz konnte um 6,5 Prozent auf 106 542 Euro gesteigert werden. Die Eigenkapitalquote liegt bei fast 100 Prozent bei einer Bilanzsumme von 632 389 Euro.

Bestätigung für Vorsitzende

Der Vorstand und Aufsichtsrat wurden einstimmig entlastet. Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat wurden Maselheims Bürgermeister Elmar Braun als Vorsitzender sowie die Aufsichtsräte Paul Mayer, Ingo Landthaler, Karl-Heinz Braun, Franz Schuy, Ulrich Geister, Georg Schuhbauer und Georg Schwellinger in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Rat gewählt wurde für drei Jahre Günter Liebhardt. Erstmals konnte die Vorsitzende des Verbands der Bürger-Energiegenossenschaften in Baden-Württemberg, Elisabeth Strobel, Ehrungen für langjährig ehrenamtliche Tätigkeit vornehmen. Für neun Jahre wurden im Vorstand Jürgen Müller und Robert Schafitel und im Aufsichtsrat Elmar Braun, Paul Mayer, Ingo Landthaler und Karl-Heinz Braun mit einer Urkunde und der bronzenen Ehrennadel geehrt. Diese Ehrung hätte auch Siggi Menzel erhalten, der im Aufsichtsrat und bei den Generalversammlungen als Schriftführer agierte aber im Mai verstorben ist.