Narrenzunft

Ernst Traub wird mit dem begehrten Pflug überrascht

Uttenweiler / Lesedauer: 2 min

Der Uttenweiler ist ein „Pflugraicher der ersten Stunde“– Sein Eicher-Traktor zieht den Pflugraicherwagen
Veröffentlicht:28.02.2019, 19:30
Aktualisiert:22.10.2019, 12:00

Von:
Artikel teilen:

Die Narrenzunft Pflugraicher aus Uttenweiler hat einer langen Tradition zur Folge den begehrten Pflug mit Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr Riedlingen auf den Kamin einen verdienten Mitgliedes gestellt. Diese Ehre wurde in diesem Jahr Ernst Traub gleich in doppelter Hinsicht zuteil: Einmal ist der von „Glasers Ernst“ mit seinem Eicher-Traktor bereits seit über 15 Jahren gezogene Pflugraicherwagen auf dem diesjährigen Fasnets-Pin zu sehen, zum anderen ziert jetzt der Pflug bis zum Fasnetsdienstag den Kamin seines Hauses.

Als „Pflugraicher der ersten Stunde“, so Zunftmeisterin Katrin Ochs, hat sich Ernst Traub auch in schwierigen Zeiten um den Erhalt und Fortbestand des Pflugraicherwagens sehr verdient gemacht und auch mittlerweile die jüngere Generation dazu inspiriert, diese tolle Tradition jedes Jahr bei den Umzügen in Uttenweiler , Dieterskirch und Offingen fortzuführen und den Wagen zu präsentieren. Auch als vor rund 35 Jahren Reservisten den Pflugraicherwagen etablierten, war Ernst Traub mit von der Partie. Und bis heute wird der Wagen von den Reservisten gepflegt.

Nach der längeren Fahrt mit der Drehleiter quer durch Uttenweiler gestaltete sich die Setzung des Pflugs auf dem Kamin unerwartet schwierig, da die „einbruchssichere Haube“, so der überraschte Ernst Traub stolz, sich nicht vom Kamin lösen lassen wollte. Doch nach ein paar Versuchen gelang dies Zunftmeisterin Katrin Ochs mit Hilfe der Feuerwehr dann doch noch. Dafür gestaltete sich das Setzen des Pflugs danach nahezu komplikationslos, was von der Zuschauermenge mit großen Applaus quittiert wurde.