StartseiteRegionalRegion BiberachTSV Laupheim schwimmt erfolgreich in Aalen

Meine Heimat

TSV Laupheim schwimmt erfolgreich in Aalen

Laupheim / Lesedauer: 2min

Wieder einige Podest-Plätze für das Wettkampf-Team
Veröffentlicht:21.11.2023, 10:58
Artikel teilen:

Am 11. und 12. November starteten die Schwimmer des TSV Laupheim wieder bei einem Wettkampf. Dieses Mal nahmen sie am Schwimmfest um den Spion-Cub in Aalen teil.

Bei den Männern starteten Andreas (1997) und Fabian Friedl (1994).

Beide starteten über die 100m Schmetterling und konnten sich die zwei ersten Plätze auf dem Treppchen sichern. Andreas schwamm sich mit einer Zeit von 1:13,00 min auf den zweiten Platz und Fabian sicherte sich den ersten (1:06,95 min). Fabian gehörte zu den fünf schnellsten Schwimmern und durfte somit auch im Finale über die 100m Schmetterling schwimmen. Dort erreichte er mit nochmal genau der gleichen Zeit den dritten Platz. Andreas startete noch über die 50m Freistil verbesserte sich um 1 Sekunde und schlug mit einer Zeit von 29,24 Sekunden an. Fabian schwamm noch die 200m Freistil, welche er mit einer super Zeit von 2:19,00 min beendete und sich dort ebenfalls nochmal den ersten Platz sicherte.

Bei den Damen starteten Marissa Sähr (2009), Ella Miller (2008), Miriam Warken (2002) und Jana Scheffold (2003).

Marissa startete über die 50m Rücken und verbesserte ich um ganze 4 Sekunden, verpasste knapp das Treppchen und beendete ihre Strecke mit 51,92 Sekunden. Auch nahm sie an den 50m Brust teil und konnte sich hier sogar um starke 5 Sekunden verbessern (52,66 Sek).

Über die 100m Rücken startete Ella. Sie gehörte hier zu den fünf schnellsten Schwimmerinnen und startete über die gleiche Strecke im Finale nochmal, wo sie sich zu ihrer vorherigen Zeit verbesserte, aber jedoch knapp das Treppchen verpasste (1:34,31 min). Sie startete ebenso über die 50m Schmetterling, beendete ihr Rennen mit 45,07 Sek. und konnte sich hier sogar den dritten Platz sichern.

Den ersten Platz konnte sich Miriam über die 50m Rücken sichern. Sie verbesserte sich zusätzlich noch um circa eine halbe Sekunde und schlug mit einer Zeit von 37,21 Sekunden am Beckenrand an. Auch startete sie über die 100m Lagen, wo sie den dritten Platz erreichte (1:22,07 min).

Jana startete ebenso über die 100m Lagen und gehörte mit einer Zeit von 1:17,24 min zu den fünf schnellsten Schwimmerinnen und durfte im Finale mit schwimmen. Dabei verpasste sie jedoch knapp das Treppchen und landete auf dem vierten Platz. Über die 100m Freistil konnte sie sich jedoch den dritten Platz sichern, mit einer Zeit von 1:07,75 min.


Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.