Wetterglück

Ruhig, entspannt und großes Wetterglück

Riedlingen / Lesedauer: 2 min

Frank Oster von der Riedlinger Gemeinschaftswerbung zieht eine positive Bilanz des Flohmarkts
Veröffentlicht:29.05.2016, 18:29
Aktualisiert:23.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Von einem schönen, ruhigen und völlig entspannten Flohmarkt berichten die Veranstalter der Riedlinger Gemeinschaftswerbung (RGW). Es sei noch nie so ruhig und ohne besondere Vorkommnisse abgelaufen wie in diesem Jahr, so der RGW-Vorsitzende Frank Oster.

Größtes Sorgenkind an diesem Tag war das Wetter. Denn der „RGW-Wetterbeauftragte“ Michael Keller hatte die Radarschirme und die Wetterportale im Blick und für 14 Uhr eine Unwetterwarnung für den Raum Riedlingen gesehen. Doch einmal mehr hatten die Flohmarktmacher Glück. Um 13.30 Uhr war klar, dass das Unwetter die Stadt nur streifen würde. Und dann kam tatsächlich nur ein Nieselregen runter. Und am Nachmittag war der Himmel wieder blau. „Wir wissen nun endgültig, dass der größte Fan des Flohmarkts Petrus sein muss“, so Oster.

Doch ansonsten? „Alles ging ruhig und äußerst angenehm über die Bühne“, sagt Frank Oster; so ruhig wie seit Jahren nicht mehr. Die Marktmeister sprechen von einem Jahr ohne besondere Vorkommnisse, so Oster. Das sei auch auf die perfekte Planung von Katrin Fischer zurückzuführen, lobt der RGW-Vorsitzende. Bei Fischer laufen in erster Linie die Fäden des Flohmarkts zusammen.

Beim DRK war es erfreulich ruhig. Dort wurde nur von kleinen Schnittwunden berichtet, so Oster. Die Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt und der Polizei sei angenehm und hilfreich gewesen – wie seit Jahren, kommt das Lob vom Oster. Auch beim Thema „Müll“, das im vergangenen Jahr noch für ungute Stimmung gesorgt hat, gab dieses Jahr keinen Anlass für Ärger und Stress zwischen den Organisatoren, Gastwirten oder Händlern. „Wir hatten dieses Jahr wieder 'normale’ Verhältnisse“.

Und was an Überbleibseln nach dem Flohmarkt noch vorhanden war, wurde von den Mitarbeitern des Bauhofs am Samstagabend saubergemacht. „Der Bauhofleiter und sein Team hatten die ganze Woche über viel zu tun“, so Oster. Bauhofleiter Roger Fischer sprach gegenüber den RGW-Organisatoren von einem ruhigen Samstag tagsüber, ehe am Abend der „Kehraus“ anstand.