Abendstunde

Feuer: Bewohnerin und Wehr löschen

Daugendorf / Lesedauer: 1 min

Frau erstickt die Flammen und rettet sich und ihr Kind – Niemand verletzt
Veröffentlicht:30.01.2011, 13:45
Aktualisiert:25.10.2019, 21:00

Von:
Artikel teilen:

Glück haben eine Frau und ihr achtjähriger Sohn am vergangenen Donnerstag in Daugendorf bei einem Feuer gehabt: In den späten Abendstunden kam es in einem Einfamilienhaus zu einem Brand im Wohnzimmer. Die Hauseigentümerin war bereits im Obergeschoss zu Bett gegangen, als sie offenbar durch starken Brandgeruch wach wurde. Sie stand auf und entdeckte die Quelle: Der im Wohnzimmer stehende Schwedenofen hatte einen Brand verursacht, da Brennholz zu nahe an den Wärmeaustrittschächten gelagert war. Das Holz hatte sich dann wegen der austretenden Hitze entzündet und setzte bereits das Zimmer unter Rauch.

In Sicherheit

Die Hauseigentümerin griff nach einer Decke und erstickte den Brand. Danach brachte sie sich mit ihrem achtjährigen Sohn in Sicherheit und verständigte die Rettungsdienste. Da das Feuer bei Eintreffen der Feuerwehren Daugendorf und Riedlingen erneut aufloderte, musste dieses unter Einsatz von Atemschutzgeräten abgelöscht werden.

Vor Ort waren zudem die Polizei und vorsorglich das Deutsche Rote Kreuz im Einsatz. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der Schaden ist nach Auskunft der Polizei wegen des frühzeitigen Einschreitens der Bewohnerin gering geblieben. Trotzdem ist das Gebäude wegen des Qualms zunächst unbewohnbar.