Heimerfolg

Reinstetten peilt Heimerfolg gegen Kehlen an

Reinstetten / Lesedauer: 1 min

Landesliga: SVR will Pokalerfolg wiederholen
Veröffentlicht:29.09.2011, 21:45
Aktualisiert:25.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Abheben verboten heißt am Samstag das Motto für die Reinstetter Landesliga-Kicker. Die hatten noch vergangenes Wochenende einen der Top-Favoriten auf den Titel, die TSG Ehingen, am Rande einer Niederlage. Am Ende reichte es trotz dreier Tore von Michael Wiest nur zu einem 4:4. „Wir hätten eigentlich gewinnen müssen. Das Unentschieden war unglücklich, aber es ist abgehakt“, sagt SVR-Coach Uwe Reh. Allerdings noch nicht ganz. „Wir haben eine Topleistung gezeigt. Die müssen wir auch gegen Kehlen auftreten“, sagt Reh mit Blick auf die kommende Samstagsaufgabe ab 17 Uhr.

Wie Kehlen zu schlagen ist haben die Reinstetter in dieser Saison schon gezeigt, als sie den SVK mit einer überzeugenden Leistung aus dem WFV-Pokal kegelten. „Das ist aber kein Maßstab mehr“, sagt Reh und verweist auf den Sieg der Kehlener gegen Biberach. Wir werden sie keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen.“ Seine Kicker will er notfalls sogar zurück auf den Boden holen.

Dass der Charakter in der Mannschaft aber stimmt, zeigte sich unter der Woche. Da wollte der SVR-Coach eigentlich nur zwei Mal trainieren lassen. „Die Mannschaft hat aber eine Extraschicht ohne mich geschoben“, berichtet Reh. Der will am Samstag offensiv spielen lassen. „Wir wollen den Gegner mit Pressing früh unter Druck setzen“, erläutert der SVR-Coach. Denn in der Abwehr sieht der die Kehlener Schwachstelle. Das Ziel ist klar abgesteckt: „Es zählt nur ein Heimsieg.“