Südpack

Südpack investiert in Versuchsanlage

Ochsenhausen / Lesedauer: 1 min

Unternehmen spricht von „Meilenstein“ in der Entwicklung neuer Verpackungslösungen
Veröffentlicht:29.03.2016, 18:24
Aktualisiert:23.10.2019, 17:00

Von:
Artikel teilen:

Mit der Einweihung der neuen Versuchsanlage „multiXtrusion“ hat das Ochsenhauser Unternehmen Südpack einen „Meilenstein“ in der Unternehmensgeschichte gefeiert. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor. Die neue Anlage ermögliche es dem Unternehmen, neue Folien zu entwickeln. Dank wechselbarer Werkzeuge können sowohl „Blas-, Cast als auch Glättwerksfolien so produktionsnah wie möglich“ hergestellt und getestet werden.

Bevor eine neue Folienlösung auf den Markt kommt, durchläuft sie bei Südpack zahlreiche Testreihen. „Erst, wenn sich eine Folie in diesem umfassenden Prozess bewährt, ist sie reif für den Einsatz beim Kunden“, erklärt Philipp Lemke, Leiter „multiXtrusion“ bei Südpack. „Durch dieses Vorgehen stellen wir sicher, dass selbst neue Lösungen immer ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Qualität bieten.“ Um die eigene Produktion von Versuchsreihen zu entlasten und Entwicklungen schneller voranzutreiben, nutzen die Folienexperten von Südpack seit Kurzem eine neue Versuchsanlage: Die „multiXtrusion“ ist nach Unternehmensangaben die größte Anlage ihrer Art mit einem Wechselwerkzeug und lässt Versuche im industriellen Maßstab zu.

Auch die Kunden von Südpack würden davon profitieren: Bei Bedarf entwickelt Südpack zusammen mit seinen Kunden neue Folienlösungen für bestehende oder geplante Anwendungen. Die neue Anlage ergänze damit die Möglichkeiten des hauseigenen Technikums und des Entwicklungszentrums, worin Südpack seine Kunden dabei unterstütze, anhand verschiedener Testreihen die optimale Maschinen- und Werkzeugauswahl zu treffen, sowie die bestmögliche Verpackungslösung zu verwirklichen, heißt es in der Mitteilung weiter. „Wir haben die Anlage gemeinsam mit der Dr. Collin GmbH aus Ebersberg als lokalem Partner entwickelt und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, so Carolin Grimbacher, geschäftsführende Gesellschafterin bei Südpack.