StartseiteRegionalRegion BiberachOchsenhausenKuhhausen startet mit Musiknacht in Fasnet-Hochphase

Musiknacht

Kuhhausen startet mit Musiknacht in Fasnet-Hochphase

Ochsenhausen / Lesedauer: 1 min

Närrische Musiknacht in Ochsenhausen erfreut auch diesmal wieder viele Besucher
Veröffentlicht:30.01.2018, 09:12

Artikel teilen:

Die Närrische Musiknacht hat auch diesmal wieder viele Menschen nach Ochsenhausen gelockt. Die Karnevalgesellschaft-Narrenzunft (KGNZ) Ochsenhausen, die örtlichen Gastronomen und Vereine veranstalteten die musikalische und launige Nacht zum fünften Mal. Das Ziel: die lange Tradition der Kuhhauser Hausbälle weiterführen.

Musik, Spaß und viele Narren im Häs waren am Samstagabend in den mitwirkenden Lokalitäten zu sehen. Voller Vorfreude stimmten sich die Narren bei der Musiknacht auf die bevorstehende Karnevalphase ein und zogen an diesem Abend von Lokal zu Lokal. Ob der Gast im Steakhaus OX-54, im Adler, in der Pizzeria Post, in der Weinstube Baumann, beim Fanfarenzug, im Revanche oder in der Mohrenbar verweilte – überall war Musik geboten.

„Hausball mit allen“

Dabei dürfte wohl jeder auf seinen Geschmack gekommen sein. Eine Besucherin sagte: „Es ist kurzweilig, lustig und es wird viel geboten – ein Hausball für alle mit allen.“

„Ab sofort geht’s rund, angefangen mit dieser närrischen Musiknacht und gemäß unseres Narrenlieds ,Laut schallet’s durchs Rottumtal: Kuhhausen hat Karneval’“, so der KGNZ-Präsident Stefan Müller. Weiter sagte er: „Es ist ja schön, dass wir gern gesehene Gäste bei zahlreichen Veranstaltungen sind, doch jetzt ist es an der Zeit, dass wir unser Ding machen“. Prunksitzungen, den 47. Nachtumzug, den Kinderumzug, aber auch die Messe für Hästräger führte der Präsident als Beispiele für bevorstehende Veranstaltungen an. Das Motto in Kuhhausen lautet in diesem Jahr „Steampunk, Zukunft und Vergangenheit – die KGO reist durch die Zeit“.