Ochsenhausen

Glanz der Orgelklänge

Ochsenhausen / Lesedauer: 2 min

Die Landesmusikakademie in Ochsenhausen bietet jährlich ein Highlight für junge Nachwuchskünstler in den Bereichen Klavier, Orgel und Komposition im Rahmen der internationalen Sommerakademie für Musik (ISAM) an. Die 14-tägigen Kurse für je bis zu zwölf Teilnehmern enden jeweils mit einem Wettbewerb.
Veröffentlicht:05.10.2023, 15:01

Von:
Artikel teilen:

Die Landesmusikakademie in Ochsenhausen bietet jährlich ein Highlight für junge Nachwuchskünstler in den Bereichen Klavier, Orgel und Komposition im Rahmen der internationalen Sommerakademie für Musik (ISAM) an. Die 14-tägigen Kurse für je bis zu zwölf Teilnehmern enden jeweils mit einem Wettbewerb. Sie werden dabei laut Pressemitteilung von international bekannten Professorinnen und Professoren betreut und unterrichtet. Die teilnehmenden Musiker kommen dabei aus der ganzen Welt von USA über Europa, Asien bis nach Japan. Um die jungen Musiker im Bedarfsfall finanziell zu unterstützen und ihnen eine Teilnahme in Ochsenhausen zu ermöglichen, kümmert sich der Förderverein ISAM mit Spenden und Aktionen. So hat das Ehepaar Essl, beides Mitglieder des Lehrerkollegiums bei ISAM, sowie der Jury der jeweiligen Wertungsspiele, bereit erklärt, ein Benefizkonzert am 15. Oktober in der Pfarrkirche Gutenzhell, der ehemaligen Klosterkirche zu spielen.

Professor Jürgen Essl ist Institutsleiter für Orgel an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart. Seine intensive Konzert- und Unterrichtstätigkeit führte ihn durch Europa, nach Japan, Taiwan, Israel, in die USA und nach Mexiko. Er gastierte unter anderem in der Moskauer Philharmonie, dem Prager Smetanasaal, dem Wiener Konzerthaus oder in Notre Dame in Paris. Seine CD-Einspielung mit Improvisationen in der Kathedrale von Mexiko-City zusammen mit Jeremy Joseph wurde in ‚Klassik heute‘ als CD des Jahres ausgezeichnet. In Baden Württemberg wurde Essl der Kompositionspreis Kirchenmusik verliehen.

Seine Frau Marie Esslová stammt aus Tschechien und ist ebenfalls eine weithin bekannte Künstlerin. Als erste Preisträgerin mehrerer internationalen Wettbewerbe für Orgel, Cembalo und Improvisation unterrichtet sie seit 2019 am Konservatorium Budweis in Tschechien.

Beim Konzert in Gutenzell spielt das Ehepaar Essl Werke von Bach (Toccata D-Moll), Mendelssohn, Mozart, und Widor. Der Eintrittist frei, es wird um Spenden gebeten zugunsten des Fördervereines ISAM um jungen Nachwuchsmusikern eine Teilnahme an der Internationalen Sommer Akademie 2024 in Ochsenhausen zu ermöglichen.