StartseiteRegionalRegion BiberachMittelbiberachZonta spendet fürs Ulrika-Nisch-Haus

Herbstmarkt

Zonta spendet fürs Ulrika-Nisch-Haus

Mittelbiberach / Lesedauer: 1 min

Erlös von 2000 Euro stammt vom Mittelbiberacher Herbstmarkt
Veröffentlicht:03.05.2015, 20:17

Von:
Artikel teilen:

Der Zonta-Club Oberschwaben unterstützt mit dem Erlös seines Herbstmarkts erneut die Stiftung Ulrika Nisch . Evelyn Gräfin Pachta, Präsidentin von Zonta Oberschwaben, überreichte zusammen mit der Zonta-Fördervereinsvorsitzenen Gabriele Sauter dem Stiftungsrat Dieter Schwab einen Scheck über 2000 Euro.

Die Stiftung betreibt in Mittelbiberach seit dem Jahr 2000 das Ulrika-Nisch-Haus für Frauen im Schwangerschaftskonflikt. In den vergangenen 15 Jahren haben dort 50 Frauen in Not mit 48 Kindern zeitweise gewohnt. Sie können in den vier Wohnungen bis zu drei Jahre unterkommen und werden durch sozialpädagogische Fachkräfte unterstützt. Albrecht Graf von Brandenstein-Zeppelin äußerte sich überzeugt, dass diese Einrichtung einen Beitrag geleistet habe, 48 Kindern zum Leben zu verhelfen.

Das Geld stammt vom Herbstmarkt, den Zonta Oberschwaben jährlich veranstaltet. Dass dieser Erlös erwirtschaftet werden könne, sei nur möglich, weil Brandenstein-Zeppelin dafür den Mitteliberacher Schlosshof zur Verfügung stelle, sagte Pachta.

Zonta ist ein internationaler Zusammenschluss berufstätiger Frauen, die das Gemeinwohl fördern und vor allem die rechtliche, politische und wirtschaftliche Stellung der Frauen in der Welt verbessern wollen. Unterstützt werden internationale Projekte, vor Ort unterstützt Zonta Oberschwaben regelmäßig die Stiftung Ulrika Nisch, das Wellcome-Projekt des Landkreises für Familien und das Frauenhaus in Biberach. Der Club vergibt Kultur- und Wirtschaftspreise an erfolgreiche Studentinnen und fördert Abiturientinnen. 33 Frauen gehören Zonta Oberschwaben an.

Der nächste Herbstmarkt in Mittelbiberach ist am 20. September.