StartseiteRegionalRegion BiberachLaupheimZweite Umfrage zur Weiterentwicklung der Innenstadt startet

Laupheim

Zweite Umfrage zur Weiterentwicklung der Innenstadt startet

Laupheim / Lesedauer: 3 min

Die zweite Testphase der autofreien Mittelstraße an Samstagen mit einer Sperrung der Mittelstraße vom Marktplatz bis zum Schwanengässle zwischen 6 bis 14 Uhr läuft seit Oktober und wird noch bis Ende des Jahres dauern. Autos, die aus Richtung des Kreisels am Activ-Center kommen, können nur bis zum Schwanengässle fahren, aber nicht bis zum Marktplatz.
Veröffentlicht:30.11.2023, 15:51

Von:
Artikel teilen:

Die zweite Testphase der autofreien Mittelstraße an Samstagen mit einer Sperrung der Mittelstraße vom Marktplatz bis zum Schwanengässle zwischen 6 bis 14 Uhr läuft seit Oktober und wird noch bis Ende des Jahres dauern. Autos, die aus Richtung des Kreisels am Activ-Center kommen, können nur bis zum Schwanengässle fahren, aber nicht bis zum Marktplatz. Parken ist aus dieser Richtung in der Mittelstraße bis zum Wendehammer möglich. Im Bereich des Wendehammers, der am Schwanengässle ausgeschildert ist, gilt absolutes Halteverbot.

Die Projektgruppe „Zukunft - Rund um das Hubramobil: Menschen, Vielfalt, Leben - Innenstadt“ begleitet die beschlossenen Testphasen der autofreien Mittelstraße an Samstagen. So können Weichen für die Zukunft der Stadt neu gestellt werden, heißt es in der Mitteilung der Stadt. Doch dabei zählt nicht nur die Vision der Projektgruppe, die einen Querschnitt aus Handel, Gastronomie, Handwerk, Unternehmen und Bürgern darstellt - die Meinung aller ist gefragt, teilt die Stadt weiter mit.

Die Projektgruppe hat gemeinsam mit der Imakomm-Akademie Umfragen entwickelt, um Meinung, Reaktionen und Ideen der Bürger zur Innenstadt zu erfassen und in den Zukunftsprozess zu integrieren. Die Umfragen richten sich zum einen an Gewerbetreibende der Innenstadt, die angeschrieben und zur Teilnahme aufgefordert werden. Zum anderen gibt es eine allgemeine Umfrage, die sich an alle Bürger und auch Besucher der Innenstadt wendet. Alle sind eingeladen, ihre Meinung, Ideen und Wünsche in der anonymen Online-Umfrage kundzutun.

Zweite Umfrage läuft bis 23. Dezember

Im Dezember 2023 wird nach den bisherigen Eindrücken zur Testphase 2 der autofreien Mittelstraße gefragt. Im September gab es bereits eine Umfrage zu der Testphase 1 mit denselben Fragen, Ende 2023 erfolgt dann eine Bewertung der beiden Testphasen.

Die Umfrage zur Testphase 1 sei sehr gut angenommen worden, so die Stadt. 1329 Rückmeldungen wurden abgegeben. Die Projektgruppe hofft nun auf eine ähnlich gute Beteiligung an der Umfrage zur Testphase 2, damit beide Umfragen nicht nur vom Inhalt, sondern auch von der Beteiligung gut miteinander vergleichbar sein werden.

Ergänzt wird die Online-Umfrage durch direkte Befragungen, die von der imakomm-Akademie am Samstag, 9., und Donnerstag, 14. Dezember, in der Innenstadt vorgenommen werden. Dabei wird versucht, bisher unterrepräsentierte Gruppen aus der Bürgerschaft gezielt anzusprechen, um das Gesamtbild der Umfrage dem Bevölkerungsquerschnitt Laupheims anzupassen.

Umfrage-Lädchen eröffnet wieder

Auch die Meinung von Bürgern ohne digitalen Zugang ist wichtig. Darum wird auch diesem Personenkreis die Teilnahme ermöglicht. In der Mittelstraße 1 werden Laptops bereitgestellt und Helfer eingesetzt, die bei technischen Unklarheiten unterstützen. Das Angebot gibt es ab 1. Dezember donnerstags von 10 bis 13 Uhr, freitags von 14 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr.

Projektgruppe setzt auf Beteiligung der Bürger

Die Projektgruppe „Zukunft - Rund um das Hubramobil: Menschen, Vielfalt, Leben - Innenstadt“ setzt auf die Mitwirkung der Bürger, um eine Innenstadt zu gestalten, die den Bedürfnissen und Wünschen der Gemeinschaft entspricht. Alle Kunden der Laupheimer Geschäfte und des Markts als auch Anwohner und Besucher aus dem Umland haben die Gelegenheit, ihre Meinung einzubringen und die Weichen für die zukünftige Entwicklung der Stadt mitzustellen.


Online-Umfrage