Fußballmannschaft

Volksbank Laupheim gewinnt den Cup

Bronnen / Lesedauer: 3 min

24 Teams liefern sich spannende Kämpfe um den Uhlmann-Halder-Cup
Veröffentlicht:20.06.2016, 16:54
Aktualisiert:23.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Zielstrebige Fußballmannschaften und super Stimmung hat es am Freitag beim 20. Uhlmann-Halder-Cup gegeben. Insgesamt 24 Mannschaften nahmen an dem Spektakel teil und lieferten sich einen harten Kampf um den begehrten Pokal. Im temporeichen Endspiel begegneten sich die Mannschaften von Volksbank Laupheim und R-Pharm auf Augenhöhe. Die Mannschaft der Volksbank entschied das Turnier nach regulärer Spielzeit im Neunmeter schießen 3:1 für sich.

Der Sieger zeigte sich bescheiden: „Es war unerwartet, aber wir hatten den nötigen Teamgeist, standen kompakt und am Schluss hatten wir auch das nötige Glück“, sagt Robert Müller , Spieler der Volksbank und Torschütze. Klasse parierte auch der Torhüter der Banker, Nicolai Pietsch, und verhalf somit zum Finalsieg.

Schon im Halbfinale setzte sich die Mannschaft der Volksbank in einem Neunmeter-Duell gegen Colep 5:4 durch. Im anderen Halbfinalmatch trafen R-Pharm und Gala Bau Josip aufeinander, die Paarung endete 2:1. Der Newcomer des Jahres, die Mannschaft der Firma Böhringer aus Biberach, schaffte es gerade noch unter die Besten acht.

Für die Endrundenspiele qualifizierten sich jeweils die beiden Gruppenersten. Während des Turniers mussten vom Schiedsrichter auch zwei rote Karten vergeben werden. Bis auf ein paar kleine Reibereien, die wohl dem sportlichen Ehrgeiz geschuldet waren, kam es allerdings zu keinen größeren Zwischenfällen.

Zum runden Geburtstag resümiert Karlheinz Kösling , einer der Organisatoren, zufrieden: „In den zwanzig Jahren gab es nur zwei größere Verletzungen, das spricht für die Disziplin. Außerdem stehen die Mannschaften immer pünktlich auf dem Platz und tragen zum Gelingen der Veranstaltung bei, deshalb muss man auch an die Unternehmen ein großes Lob aussprechen.“ Auch das im Anschluss stattfindende Fest sei immer friedlich verlaufen.

Für die Mannschaften, die ausgeschieden waren, gab es dennoch keinen Grund zur Trauer. Neben einem Bierkrug inklusive Gutschein erwartete die Spieler im Sportheim die Party mit DJ Witsche. Der heizte dem Publikum mit seinem Mix aus Pop und Party ordentlich ein. Auch für Essen und Getränke war gesorgt und der eine oder andere Spieler gönnte sich nach seinem Einsatz eine Festwurst mit kühlem Bier. Mehrere hundert Menschen verfolgten die Spiele aufmerksam als Zuschauer und feierten auch noch bis spät nach Abpfiff.

Gegen Mitternacht erfolgte die Ehrung von Karlheinz Kösling und Martin Halder für ihr zwanzigjähriges Engagement. Geehrt wurden die beiden Männer der ersten Stunde dabei von Siegfried Kösling, dem Hauptorganisator, sowie Sascha Stecken, dem zweiten Vorsitzenden der Sportfreunde Bronnen und Benjamin Baur, der ein Präsent überreichte. Im Anschluss startete die Siegerehrung der besten acht Mannschaften und die Pokalübergabe an die Gewinner des Uhlmann-Halder-Cups 2016. Die Kicker der Volksbank waren sichtlich erfreut und ließen sich eine kleine La-Ola-Welle nicht nehmen.