Hubschraubergeschwader

Mit Video: So übt das Hubschraubergeschwader 64 das Löschen von Waldbränden

Laupheim / Lesedauer: 2 min

Beim Löschen von Waldbränden aus der Luft muss jeder Handgriff sitzen: Deshalb trainieren die Piloten aus Laupheim regelmäßig für den Ernstfall, wie jetzt in Brandenburg eingetreten.
Veröffentlicht:29.07.2022, 17:00

Von:
Artikel teilen:

Übungen für den Ernstfall eines großflächigen Waldbrandes sind für die Piloten aus Laupheim überlebenswichtig: Transporthubschrauber vom Typ CH-53 des Hubschraubergeschwaders 64 sind weiterhin bei den Waldbränden in der Nähe von Falkenberg im Elbe-Elster-Kreis in Brandenburg im Einsatz. Erst vergangene Woche haben Laupheimer Piloten das Löschen von Waldbränden in Bayern geübt.

Die Bundeswehr ist aktuell mit insgesamt sechs Hubschraubern zur Erkundung und für den Löscheinsatz im Großschadensgebiet im Einsatz. Die Transporthubschrauber vom Typ CH-53 und NH90 sind am heutigen Freitag voraussichtlich bis nachts in der Luft. Um 8 Uhr haben die Hubschrauber den Flugbetrieb wieder aufgenommen, teilt der Landkreis Elbe-Elster mit. Die aktuelle Herausforderung beim Großbrand bei Falkenberg bestehe darin, Glutnester aufzuspüren und zielgerichtet zu bekämpfen. Damit soll einem Wiederaufflammen des Brandes vorgebeugt werden.

Waldbrand

Laupheimer Hubschrauber kämpfen gegen Waldbrände im brandenburgischen Falkenberg

qLaupheim

Seit Dienstag unterstützt das HSG 64 die örtlichen Feuerwehren mit vier Hubschrauber vom Typ CH-53 und neun Besatzungen aus den Standorten Laupheim und Holzdorf/Schönewalde werden dabei eingesetzt. „Die Löscharbeiten aus der Luft sind fliegerisch sehr anspruchsvoll“, so Kevin Kügele, Presseoffizier des HSG 64 in Laupheim. Die schwere Außenlast in Verbindung mit den thermischen Turbulenzen über dem brennenden Gebiet erfordere höchste Konzentration der Besatzungsmitglieder.

„Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, ist ein ständiges Üben essenziell und daher auch oft in Oberschwaben zu sehen.“ Das Fliegen mit Außenlasten und das Löschen von Brandherden ist ein fester Bestandteil der fliegerischen Aus- und Weiterbildung. Erst vergangene Woche übten Soldaten des Hubschraubergeschwaders 64 bei Landsberg am Lech die Brandbekämpfung aus der Luft. Das sind einige Aufnahmen von der Übung in Bayern.

Chinook

Chinooks für Laupheim: Das sagt der Kommandant zum neuen Hubschrauber

qLaupheim