Tabellenvierte

HRW Laupheim im Derby gefordert

Laupheim / Lesedauer: 2 min

HRW Laupheim im Derby gefordert
Veröffentlicht:31.01.2014, 21:45
Aktualisiert:24.10.2019, 17:00

Von:
Artikel teilen:

Die Landesliga-Handballer von Rot-Weiß Laupheim sind im Topspiel beim Tabellenvierten TSV Bad Saulgau (Samstag, 18 Uhr, Sporthalle im Kronried) gefordert. Gegen den sich in guter Form befindenden Kontrahenten wollen die Rot-Weißen ihre weiße Weste in fremder Halle bewahren und einen weiteren Schritt Richtung Württembergliga-Aufstieg machen.

29:3 – so lautet der aktuelle Punktestand der Rot-Weißen nach dem 16. Spieltag. Der Vorsprung auf die Verfolger vergrößert sich nahezu von Spiel zu Spiel. So patzte vor Wochenfrist der Tabellenzweite, der TSV Alfdorf (22:10 Punkte), beim Auswärtsspiel in Herbrechtingen/Bolheim und ließ dort einen Punkt liegen. Der Vorsprung des HRW beträgt nun also sieben Punkte – eine sehr komfortable Ausgangsposition für die Mannschaft aus dem Rottumtal.

Sollten die kommenden beiden Spiele gegen den TSV Bad Saulgau und eben Alfdorf siegreich gestaltet werden, wäre ein großer Schritt Richtung Meisterschaft getan, so Laupheims Linksaußen Daniel Amann . „Dann wären wir nur noch schwer vom Platz an der Sonne zu verdrängen“, unterstreicht er. Die Wichtigkeit der kommenden Wochen ist jedem im Team von Trainer Winfried Gogg bewusst, entsprechend wurden die Zügel im Training auch noch einmal angezogen. „Die vergangenen Wochen waren kräftezehrend – doch muss noch einmal jeder ans Limit gehen, damit die nächsten Aufgaben auch positiv gestaltet werden können“, fordert der HRW-Trainer.

Gegen den Derbygegner TSV Bad Saulgau hat Laupheim bereits in der Vergangenheit einige denkwürdige Partien abgeliefert. In dieser Saison mussten sich die Rot-Weißen beim 28:28 vor heimischem Publikum mit einem Punkt zufrieden geben, nachdem Laupheim bereits mit 18:12 geführt hatte. „Nun holen wir den verlorenen Punkt beim TSV wieder zurück“, gibt sich Amann selbstbewusst.

Die TSV-Spieler sind derzeit gut in Form, die vergangenen vier Partien entschied das Team um den Rückraumspieler Daniel Matt jeweils für sich. Ein besonderes Spiel ist das Derby auch für TSV-Torhüter Alexander Bruckmaier, der nächste Saison das Trikot der Rot-Weißen trägt und Helge Stührmann im Kader ersetzen soll. Bruckmaier versichert, gegen seinen neuen Verein besonders motiviert zu sein und alles zu geben. „Wir wollen unsere Serie fortsetzen, auch wenn das alles andere als leicht wird. Wahrscheinlich wird bei diesem Spiel zweier sehr guter Mannschaften die Tagesform entscheiden“, stellt sich der Noch-Saulgauer auf ein hitziges Derby ein.

Das Ziel der Laupheimer für das Derby ist klar: ein erneutes Ausrufezeichen in der Landesliga zu setzen und einen der direkten Verfolger auf Distanz zu halten.

Für das Derby beim Tabellenvierten TSV Bad Saulgau setzt der HRW Laupheim einen Fanbus ein. Die Mitfahrt ist nach Angaben der Rot-Weißen kostenlos. Abfahrt ist um 15.30 Uhr am Parkplatz der Herrenmahdhalle.