Meine Heimat

Kinderheim freut sich über Tombola-Erlös

qOchsenhausen / Lesedauer: 1min

Das Huck-Finn-Kinderheim in Ochsenhausen erhält eine Spende über 3500 Euro. Der Erlös der Tombola bei der Weihnachtsfeier der örtlichen Firma Südpack kommt Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen zugute. Sie werden in einer kleinen Wohngruppe mit neun Plätzen in einer familienähnlichen Struktur durch qualifizierte Fachkräfte betreut – und erhalten so eine neue Chance für ihren weiteren Lebensweg.
Veröffentlicht:25.01.2023, 11:18
Artikel teilen:

Das Huck-Finn-Kinderheim in Ochsenhausen erhält eine Spende über 3500 Euro. Der Erlös der Tombola bei der Weihnachtsfeier der örtlichen Firma Südpack kommt Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen zugute. Sie werden in einer kleinen Wohngruppe mit neun Plätzen in einer familienähnlichen Struktur durch qualifizierte Fachkräfte betreut – und erhalten so eine neue Chance für ihren weiteren Lebensweg.

Huck Finn ist eine heilpädagogische Mitgliedseinrichtung des VPK-Landesverbands privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe in Baden-Württemberg. Zentrales Ziel sei es, Kinder und Jugendliche, deren Verbleib in der eigenen Familie zu belastend und perspektivisch gesehen nicht zielführend sei, aktiv hinsichtlich ihrer emotionalen, sozialen und berufsbezogenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fördern und auf das weitere Leben vorzubereiten.

„Als Familienunternehmen und als einer der größten Arbeitgeber in der Region übernehmen wir nicht nur Verantwortung für die Belange unserer Mitarbeiter, sondern auch für die Gesellschaft. Daher unterstützen wir sehr gerne und auch regelmäßig gemeinnützige Initiativen bzw. Organisationen insbesondere im Umfeld unserer Standorte“, erklärte Carolin Grimbacher. Die geschäftsführende Gesellschafterin der Südpack-Gruppe überreichte den Scheck an Heike Szörenyi vom Huck-Finn-Kinderheim.


Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.