StartseiteRegionalRegion BiberachBronnen Überraschung: Schmid siegt

Neunmeterschießen

Überraschung: Schmid siegt

Bronnen / Lesedauer: 2 min

Uhlmann-Halder-Cup in Bronnen wird für viele zu einem Erfolg
Veröffentlicht:03.07.2011, 22:50

Artikel teilen:

Die Mannschaft der Firma Schmid hat am Freitagabend überraschend das Turnier um den Uhlmann-Halder-Cup für Betriebsmannschaften auf dem Sportgelände der Sportfreunde Bronnen gewonnen. Die Truppe von Kapitän Manfred Bischoff entschied das Finale gegen den haushohen Favoriten Uhlmann 1 nach einem torlosen 0:0 mit 5:4 im Neunmeterschießen. „Vor vier Wochen erst angemeldet, nun Sieger, das ist ein Sommermärchen für uns“, meinte der Spielführer. „Natürlich freut man sich, wenn das schlechter Wetter vorbei zieht“, meinen die beiden Macher der Veranstaltung, Karl-Heinz Kösling (Uhlmann) und Martin Halder, bei der 15. Auflage des Firmenturniers. So wurde es wieder ein prächtiges Turnier, das fair und nur geringen Verletzungen endete.

Im Viertelfinale ging es dramatisch zu. Nur im Duell Fischer gegen Licon (0:1) gab es einen sofortigen Sieger, die anderen drei Begegnungen (Volksbank – Uhlmann 1 5:6, Schmid – Diehl Aircabin 4:1 und Kreissparkasse BC – Colep 4:2) mussten ins Neunmeterschießen. Im ersten Halbfinale zwischen Uhlmann I gegen Licon dominierte Uhlmann mit gefälligen Passspiel und guter Technik. Durch Treffer von Markus Belz und Benjamin Rodi lag der Favorit schnell mit 2:0 in Führung. Der 1:2-Anschlusstreffer durch Robin Kammerlander kam zu spät. Uhlmann war im Endspiel. Daniel Reh (4.) brachte im zweiten Halbfinale die Kreissparkasse mit 1:0 in Führung, die Daniel Rapp von der Firma Schmid kurz vor Spielende zum 1:1 Ausgleich egalisierte. Im spannenden Neunmeterschießen gelang Schmid mit 8:7 der Sprung ins Finale.

Das kleine Finale um Platz drei gewann Licon fast mit dem Schlusspfiff mit 1:0 gegen die Kreissparkasse. Das Endspiel war vor 250 Zuschauern der erwartete Höhepunkt des Turniers. Nach einem 0:0 in einem am Ende hektischen Spiel ging es ins Neunmeterschießen, in dem sich der sechsmalige Gewinner Uhlmann trotz einer Zwei-Tore-Führung mit:4 4:5 geschlagen geben musste.