Seelsorgeeinheit

Vertreter wählen Peter Müller mit großer Mehrheit zum Dekan

Friedberg / Lesedauer: 2 min

Neuer Dekan betont bei seiner Antrittsrede die Gemeinsamkeit - Pfarrer Brummwinkel aus dem Amt offiziell verabschiedet
Veröffentlicht:30.04.2016, 12:15
Aktualisiert:23.10.2019, 16:00

Von:
Artikel teilen:

Pfarrer Peter Müller aus Bad Saulgau ist neuer Dekan des katholischen Dekanats Saulgau. Bei der Wahlversammlung am Freitagabend im Dorfgemeinschaftshaus in Friedberg erhielt der leitende Pfarrer der Seelsorgeeinheit Bad Saulgau von anwesenden 37 Wahlberechtigten 32 Ja-Stimmen. Müller wurde für sieben Jahre gewählt. Offizielle Einsetzung soll im Juni sein.

Peter Müller war einziger Kandidat, Wahlvorschläge gab es ungleich mehr. 29 Wahlberechtigte hatten Vorschläge für die Wahl unterbreitet, so Dekanatsreferent Wolfgang Preiss-John . Aber nur Peter Müller habe sich zur Kandidatur bereiterklärt. Da es weder einen Gegenkandidaten noch einen Bewerber um das Amt des Stellvertreters gab, musste der Bischof die Wahl über eine Sondergenehmigung ermöglichen.

In einer Einführung zur Wahl hatte der zuständige Gebietsreferent der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Weihbischof Johannes Kreidler, in seiner Funktion als Wahlleiter die Bedeutung des Dekanats „als eine Ebene der Zusammenarbeit und des Austausches“ betont. „Ich kann mir vorstellen, dass sich die Energie aufbringe, das Dekanat neben der Seelsorgeeinheit Bad Saulgau zu betreuen“, sagte Peter Müller bei seiner Vorstellung. Gemeinsam mit den Verantwortlichen in den Gemeinden des Dekanats wolle er für die Kirche manches bewegen. Seit dem überraschenden Rücktritt seines Vorgängers Jürgen Brummwinkel leitete Peter Müller das Dekanat bereits kommissarisch.

Verdienste gewürdigt

Brummwinkel, der leitende Pfarrer der Seelsorgeeinheit Göge-Donau-Schwarzachtal, war nach vier Amtsjahren im November vergangenen Jahres aus persönlichen Gründen zurückgetreten. Der neu gewählte Dekan Peter Müller hob die Verdienste von Jürgen Brummwinkel insbesondere bei der Ministrantenarbeit, der Kirchenmusik und seinen Einsatz für eine Veranstaltungsreihe zum Dialog zwischen Politik und Kirche hervor. Müller wünschte ihm „eine Zeit des Aufatmens“ und schenkte dazu eine Ballonfahrt.

Verabschiedet wurde auch Dekanatsreferent Wolfgang Preiss-John, der von Biberach aus das Dekanat Saulgau mitbetreut. Er wechselt als Leiter zur katholischen Erwachsenenbildung der Dekanate Saulgau und Biberach mit Sitz in Riedlingen.