Sport Lokal

Ummendorf ist gegen Tabellenführer gefordert

Biberach / Lesedauer: 3 min

Fußball, Kreisliga A I: TSV empfängt die SGM Rot/Haslach – Bellamont trifft auf punktlosen FV Biberach II
Veröffentlicht:31.08.2019, 06:00
Aktualisiert:31.08.2019, 06:05

Von:
Artikel teilen:

Der Tabellenführer SGM Rot/Haslach gastiert in der Fußball-Kreisliga A I beim TSV Ummendorf. Der FC Bellamont empfängt den bisher punktlosen FV Biberach II. Aufsteiger Ellwangen tritt bei der SGM Muttensweiler/Hochdorf an. Anpfiff in Dettingen ist am Sonntag um 13.15 Uhr und in Muttensweiler um 16 Uhr. Alle anderen Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

Unterschiedlicher als bei der Partie TSV Ummendorf gegen die SGM Rot/Haslach können die Vorzeichen nicht sein. Die SGM startete sehr gut in die neue Saison und führt die Tabelle an. Der Bezirksliga-Absteiger bezog zwei Niederlagen in zwei Spielen. Es scheint, als ob der TSV Ummendorf noch nicht in der Kreisliga A angekommen ist. Schwer wird es für den TSV in diesem Heimspiel werden, aber vielleicht liegt genau darin auch die Chance für Ummendorf .

Ausbaufähige Bilanz

Auch beim FC Bellamont läuft in der neuen Spielzeit noch nicht alles rund. Die Bilanz von einem Punkt in zwei Spielen ist noch ausbaufähig. Am Sonntag ist der FV Biberach II zu Gast in Bellamont. Der Aufsteiger aus Biberach tut sich noch schwer in der Kreisliga A, bisher konnte der FVB II noch keinen Punkt ergattern. Es ist ein wichtiges und richtungsweisendes Spiel für beide Mannschaften.

Unerwartet gut ist die SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II gestartet. Besonders der Sieg bei der SGM Muttensweiler/ Hochdorf ließ aufhorchen. Mit dem SV Stafflangen reist aber eine Mannschaft an, die ebenfalls ihre beiden Spiele gewonnen hat. Es dürfte also auf dem Sportgelände in Ochsenhausen ein Spiel auf Augenhöhe geben.

Nicht unzufrieden wird der SV Dettingen II mit seinen beiden Unentschieden sein. Im anstehenden Heimspiel gegen den SV Mittelbuch wäre man über ein Remis wieder nicht enttäuscht. Mittelbuch kann bisher noch nicht an die Leistungen der vergangenen Spielzeit anknüpfen. Die Niederlage bei der SGM Muttensweiler/Hochdorf am vergangenen Donnerstag war wieder ein Beweis dafür. Durch einen Sieg könnte der SVM zumindest die Weichen stellen, dass das Tabellenmittelfeld schnell wieder verlassen werden kann.

Der SV Kirchdorf empfängt den SV Winterstettenstadt . Der SVW bewies zuletzt in Unterschwarzach wieder einmal, dass es zu Hause einfach besser läuft. Im Illertal wird sich Winterstettenstadt wieder schwertun, zumal sich der SVK – so hat es zumindest nach zwei Spieltagen den Anschein – gegenüber der Vorsaison verbessert hat.

Wechselbad der Gefühle

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte in den ersten beiden Spieltagen der Aufsteiger SV Ellwangen . Nach einem 8:3 gegen den FV Biberach II folgte am nächsten Spieltag beim SV Winterstettenstadt mit einer 1:5-Niederlage schon die Ernüchterung. In dieser Situation muss der SVE auf dem Sportgelände in Muttensweiler antreten. Die SGM Muttensweiler/Hochdorf gewann unter der Woche gegen den SV Mittelbuch und will nicht wie am Sonntag zuvor gegen die SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II die Punkte wieder herschenken.