Titelgewinn

TG-Nachwuchs wird Vizemeister

Biberach / Lesedauer: 2 min

TG-Nachwuchs wird Vizemeister
Veröffentlicht:28.07.2022, 17:59
Aktualisiert:28.07.2022, 19:07

Von:
Artikel teilen:

Die U16-Faustballerinnen der TG Biberach sind bei der württembergischen Meisterschaft in Dennach nur knapp am Titelgewinn vorbeigeschrammt. Nachdem aber mit Platz zwei die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft in Veilsdorf (Thüringen/3. und 4. September) gelungen war, hielt sich die Enttäuschung nach TG-Angaben in Grenzen.

Die von Markus Hamberger trainierten TG-Mädchen konnten nach krankheitsbedingten Ausfällen nur zu fünft antreten. Dennoch erreichten sie in der Gruppe B ihr Vorrundenziel, ins Halbfinale zu gelangen, nach Siegen gegen den TSV Malmsorf (11:5, 11:3) und den TV Unterhaugstett II (11:8, 11:7). Dort traf die TG auf den TSV Dennach, den Zweiten der Gruppe A. Es entwickelte sich ein spannendes Match, in dem die Biberacherinnen ständig in Führung lagen. In Satz zwei lag die TG bereits mit 10:5 in Front und behielt trotz des 10:10-Ausgleichs die Nerven zum 12:10-Endstand.

Ins Finale hatte es auch der TV Unterhaugstett I nach einen Sieg (11:4, 11:9) über den TSV Malmsheim geschafft. In Satz eins unterlag Biberach mit 8:11, doch die TG konnte in Satz zwei mit dem gleichen Ergebnis ausgleichen. Beim Stand von 1:4 im entscheidenden dritten Durchgang musste nach einer Verletzung der TG-Angriffsspielerin Hannah Kratz eine Pause eingelegt werden. Biberach spielte danach zunächst zu viert weiter. Zur Halbzeit hieß es 3:6 aus TG-Sicht und Kratz konnte wieder in der Folge eingreifen. Zunächst kämpfte sich Biberach auf 8:9 heran, musste schließlich den Satz aber mit 9:11 und dem Endergebnis von 1:2 nach Sätzen dem Gegner überlassen.

„ Es war ein langer und heißer Spieltag. Ohne Auswechselmöglichkeiten und mit der Verletzung von Hannah im Endspiel haben wir ein hervorragendes Ergebnis erzielt“, bilanzierte TG-Trainer Hamberger. „Wir freuen uns schon auf die deutsche Meisterschaft.“