Tabellenvierte

TG Biberach erwartet Wolfschlugen zum Württembergliga-Spitzenspiel

Biberach / Lesedauer: 2 min

TG Biberach erwartet Wolfschlugen zum Württembergliga-Spitzenspiel
Veröffentlicht:29.11.2013, 19:05
Aktualisiert:24.10.2019, 19:00

Von:
Artikel teilen:

Im Spiel des Tabellenvierten gegen den Zweiten der Handball-Württembergliga Süd der Frauen treffen am Samstag, 30. November, um 18 Uhr die TG Biberach und der TSV Wolfschlugen in der PG-Halle aufeinander. Beide Teams trennt nur ein Punkt. Den Gästen ist die Bedeutung des Spiels bewusst, denn unterstützt wird die Mannschaft aus der Nähe von Nürtingen von mindestens 50 Fans, die extra mit einem Fanbus anreisen werden.

Die junge Mannschaft von Trainer Veit Wager spielt einen temporeichen Handball. Viele Tore erzielt Wolfschlugen über Tempogegenstöße. In der Abwehr wechselt der TSV immer wieder zwischen einer offensiveren und einer defensiveren Variante, sodass sich die Gegner nur schwer auf die Abwehr einstellen können.

Gegenüber der vergangenen Saison hat sich der Kader von Wolfschlugen kaum verändert. Einem Abgang stehen vier Zugänge gegenüber, darunter zwei Spielerinnen aus der eigenen Jugend. Die Gäste reisen aber nicht komplett nach Biberach . Mit Sandra Steinhübel fehlt ihnen verletzungsbedingt eine wichtige Spielerin, die im vergangenen Aufeinandertreffen achtmal ins Biberacher Tor traf. Trotzdem hat die Gästemannschaft bisher nur gegen den Tabellenführer aus Donzdorf/Geislingen verloren. Beim Tabellendritten MTG Wangen gab es ein 26:26-Unentschieden.

Bei der TG Biberach muss Trainer Peter Engel auf Janina Hardegger verzichten, sonst ist die Mannschaft komplett. Aus der A-Jugend werden Lena Krais und Katharina Prang mit dabei sein. Die TG hat noch eine Rechnung offen mit den Gästen, gab es in der Vorsaison doch zwei klare Niederlagen gegen Wolfschlugen; eines davon war das letzte Heimspiel der Saison, das mit 25:33 verloren ging.