StartseiteRegionalRegion BiberachBiberachSusanne Meub erhält Zonta-Wissenschafts-Award

Serviceclub

Susanne Meub erhält Zonta-Wissenschafts-Award

Biberach / Lesedauer: 2 min

Master-Absolventin der Biberacher Hochschule wird für herausragende Leistungen im Fach Gebäudeklimatik geehrt
Veröffentlicht:13.01.2015, 19:07

Artikel teilen:

Susanne Meub aus Überlingen erhält am Mittwoch, 14. Januar, um 17 Uhr, im Audimax der Hochschule Biberach den Zonta-Wissenschafts-Award 2015. Die Master-Absolventin wird für herausragende Leistungen im Fach Gebäudeklimatik ausgezeichnet. Der Preis wird nach 2011 zum zweiten Mal verliehen vom Zonta-Club Oberschwaben, einem Serviceclub berufstätiger Frauen. Der Preis ist mit 1500 Euro dotiert.

Nach der Begrüßung durch die Präsidentin des Zonta-Clubs Oberschwaben , Evelyn Gräfin Pachta, und Hausherr Professor Thomas Vogel hält Kerstin Buchwald, Geschäftsführerin der Wieland-Stiftung, einen Festvortrag mit dem Thema: „Frauenbild, Frauenbildung und Frauenbewegung – der Weg der Emanzipation von der Aufklärung bis heute“.

Die Germanistin und Soziologin zeichnet chronologisch nach, wie Frauen seit dem 18. Jahrhundert für Selbstständigkeit und Gleichberechtigung eintraten. Ausgangspunkt dafür ist die Schriftstellerin Sophie von La Roche (1730-1807), die sich als erste deutsche Bestsellerautorin für die Bildung der Frau als Selbstzweck einsetzte. Der Festvortrag beleuchtet außerdem die gesellschaftlichen Umbrüche, Bildungschancen und beruflichen Möglichkeiten der Frauen von der Aufklärung bis in unsere heutige Zeit.

Anschließend hält Professor Andreas Gerber die Laudatio. Er hat die Master-Absolventin an der Hochschule Biberach betreut und stellt fest: „Die Architektin arbeitete sich in die naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen der Gebäudeklimatik ein und knüpfte im Rahmen ihres Forschungsprojekts sowie der Master-Thesis auf eigene Initiative Kontakte zu Firmen und Forschungseinrichtungen. Thematisch betrat sie interdisziplinär Neuland.“

Im Anschluss an die Preisverleihung stellt Susanne Meub ihre Masterthesis vor. Die dreifache Mutter hat sich wissenschaftlich mit „Effekten von Lichtfarbe in Kombination mit Wandfarbe auf die Raumwirkung und das Wohlbefinden der Nutzer“ beschäftigt.

Die Veranstaltung wird vom Trompetentrio der Bruno-Frey-Musikschule Biberach musikalisch umrahmt. Der Zonta-Club Oberschwaben lädt alle Interessierten herzlich zur Preisverleihung ein.

Zonta International ist ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen, die sich zum Dienst am Menschen verpflichtet haben. Vorrang hat das Ziel, die Stellung der Frau im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Bereich zu verbessern. Zonta International ist überparteilich, überkonfessionell und weltanschaulich neutral.

Weitere Informationen:

www.zonta-oberschwaben.de