Drogeneinfluss

Rollerfahrer will sich Kontrolle entziehen

Biberach / Lesedauer: 1 min

Rollerfahrer will sich Kontrolle entziehen
Veröffentlicht:29.07.2022, 11:35

Von:
Artikel teilen:

Ein unter Drogeneinfluss stehender Rollerfahrer hat sich am Donnerstag in Biberach einer Kontrolle entziehen wollen. Wie die Polizei mitteilt, war einer Streife gegen 12.30 Uhr der 18-Jährigen mit einem Peugeot-Leichtkraftroller in der Kolpingstraße aufgefallen. Das Versicherungskennzeichen war zur Hälfte abgebrochen und nicht mehr lesbar. Die Polizisten wollten den Roller kontrollieren. Dessen Fahrer beschleunigte und flüchtete. Auf Anhaltesignale reagierte der Fahrer nicht. In der Schwarzbachstraße stoppte der 18-Jährige seinen Roller und flüchtete zu Fuß. Bei der fußläufigen Verfolgung wurde er eingeholt und vorläufig festgenommen. Eine kleine Tüte mit geringen Mengen Marihuana warf er weg. Die Polizei brachte ihn auf ein Polizeirevier. Der 18-Jährige schien unter dem Einfluss von Drogen zu stehen. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht. Bei den Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass der 18-Jährige keinen Führerschein hatte und für den Roller kein Versicherungsschutz bestand. Das Kennzeichen hatte er von einem anderen alten Fahrzeug abmontiert.