Polizeimeldung

Polizei stoppt betrunkenen Radfahrer

Biberach / Lesedauer: 1 min

Polizei stoppt betrunkenen Radfahrer
Veröffentlicht:29.06.2022, 11:53

Von:
Artikel teilen:

In Biberach haben Polizisten am Dienstag die gefährliche Fahrt eines betrunkenen Radfahrers gestoppt. Laut einer Polizeimeldung trafen die Beamten gegen 20.15 Uhr am Biberacher Bahnhof auf einen 22-Jährigen, der mit seinem Fahrrad unterwegs war und ausgeprägte Schlangenlinien fuhr. Die Polizisten zogen den Mann aus dem Verkehr, bevor etwas Schlimmeres passieren konnte. Schnell hatten die Beamten den Verdacht, dass Alkoholkonsum der Grund für die unsichere Fahrweise war. Ein Test bestätigte, dass der 22-Jährige deutlich zu viel Alkohol intus hatte. Er musste mit in ein Krankenhaus. Dort entnahm ihm ein Arzt Blut. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige zu. Die Polizei warnt: Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.