Aufstiegsfreude

Niederlage trübt Aufstiegsfreude nicht

Biberach / Lesedauer: 2 min

Niederlage trübt Aufstiegsfreude nicht
Veröffentlicht:28.07.2022, 18:02

Von:
Artikel teilen:

Die Oberligastaffel-Damen 40 des TC Biberach haben im letzten Saisonspiel die erste Niederlage hinnehmen müssen. Diese trübte die Aufstiegsfreude jedoch nicht. Die TCB-Herren 40 II siegten auch zum Abschluss.

Oberligastaffel, Damen 40: TC Berkheim – TC Biberach 4:2. Doch noch eine Niederlage ereilte den TC Biberach im letzten Saisonspiel in Berkheim. Lediglich Kathrin Hohl konnte ihr Einzel gewinnen. Maren Denz unterlag im Match-Tiebreak. Den zweiten TCB-Punkt holten Kathrin Hohl/Maren Denz im Doppel. Der Freude im Biberacher Lager über den Aufstieg in die Württembergstaffel tat dies aber keinen Abbruch.

Staffelliga, Herren 40: TC Biberach II – SF Dornstadt 6:0. Die bereits als Meister und Aufsteiger feststehenden Biberacher lösten auch die letzte Aufgabe mit Bravour. Alle Matches konnten gewonnen werden. In den Einzeln taten dies Dieter Gutermann, Christian Fischer , Paul Kosan und Daniel Merk. Im Doppel siegten Jochen Mader/Christian Fischer sowie Dieter Gutermann/Daniel Merk.

Bezirksstaffel I, Herren 30: TC Biberach – SV Eberhardzell II 2:4. Den Meister zu Gast hatten die Herren 30 des TCB. Dieser demonstrierte seine Stärke in den Einzeln und lag nach diesen uneinholbar mit 4:0 in Front. Jedoch konnten beide Doppel durch den TCB jeweils im Match-Tiebreak gewonnen werden, sodass die Niederlage etwas verträglicher ausfiel. Dadurch beendete Biberach die Saison auf dem dritten Platz.

Bezirksliga Herren TC Biberach – TSV Allmendingen 1:8. Ebenfalls den Meister und Aufsteiger in die Bezirksoberliga hatten die Herren des TCB zu Gast. Dieser bestätigte dies mit einem deutlichen 8:1-Erfolg. Christian Fischer konnte im Einzel den einzigen Punkt für den TCB erspielen. Biberach beendete die Saison auf dem dritten Platz.