Spitzenspiel

Mettenberg gewinnt Spitzenspiel

Biberach / Lesedauer: 2 min

Mettenberg gewinnt Spitzenspiel
Veröffentlicht:28.08.2016, 21:48
Aktualisiert:23.10.2019, 13:00

Von:
Artikel teilen:

In der Fußball-Kreisliga B II hat die SG Mettenberg das Spitzenspiel beim bisherigen Tabellenführer, dene SF Sießen , mit 2:1 gewonnen. Der SV Haslach ist durch einen 6:1-Sieg gegen den SSV Biberach nun Klassenbester. Die Partie SV Orsenhausen gegen den TSV Hochdorf wurde auf Samstag, 19. November, 14.30 Uhr verschoben.

SF Sießen – SG Mettenberg 1:2 (0:0). Trotz leichter optischer Feldüberlegenheit und den besseren Chancen entführte die SGM im Spitzenspiel Erster gegen Dritter dank eines Eigentors in der Schlussphase glücklich die Punkte. Tore: 1:0 Marius Egger (54./FE), 1:1 Simon Beck (60./FE), 1:2 Eigentor (85.). Reserven: 3:2.

SV Haslach – SSV Biberach 6:1 (4:0). Der SVH schaltete nach der Pause einen Gang zurück, sonst hätte der Sieg noch deutlich höher ausfallen können. Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 5:0 Alexander Ziesel (8., 21., 34./FE, 55.), 4:0 Andreas Dinser (40.), 5:1 Leon Rodic (66.), 6:1 Florian Nötzel (68.). Bes. Vor.: Gelb-Rot für Michael Stelz (58.) und Kevin Kästle (78., beide SSV).

SV Rissegg – SV Ellwangen 3:1 (2:1). Der Gast drängte nach ausgeglichener erster Hälfte und 1:2-Rückstand zwar vehement auf den Ausgleich, doch klare Chancen blieben Mangelware. Mit einem Konter machte der SVR in der Nachspielzeit den Sack zu. Tore: 1:0 Chris Gabik (11.), 1:1 Matthias Welte (33.), 2:1 Marvin Jehle (40.), 3:1 Michael Dogjoni (90.+1). Reserven: 0:5.

SV Mittelbuch – SGM Schemmerhofen/Ingerkingen 2:2 (1:0). Zwei Mannschaften, die sich auf Augenhöhe gegenüberstanden, trennten sich leistungsgerecht remis. Tore: 1:0, 2:1 Thomas Sproll (35.,65.), 1:1 Tim Brendle (55.), 2:2 Patrick Wieland (87.). Reserven: 3:1.

TSV Attenweiler – SV Fischbach 0:2 (0:1). Fischbach bleibt für die Hausherren weiterhin ein Angstgegner. Die negative Bilanz, zuvor nur ein Punkt aus den letzten fünf Aufeinandertreffen, konnte der TSV nicht aufbessern. So kam der Gast in einer zerfahrenen Partie zum ersten Dreier. Tore: 0:1 Florian Grell (12.), 0:2 Michael Gnann (75.). Reserven: 4:0.

FV Rot – SGM Reinstetten /Hürbel 3:4 (1:0). Der FV Rot war nach dem 2:0 schon auf der Siegesstraße, doch der Gast zeigte tolle Moral und drehte eine torreiche und spannende Begegnung noch zu seinen Gunsten um. Tore: 1:0, 2:0 Alexander Thanner (20., 47.), 2:1 Marcel Hutzel (52.), 2:2 Eigentor (56.), 2:3 Matthias Leichtle (61.), 3:3 Tobias Kölle (82.), 3:4 Patrick Kiekopf (84.). Reserven: 1:2.