StartseiteRegionalRegion BiberachBiberachKlimaschutz-Dialog für Unternehmen im ITZ

Biberach

Klimaschutz-Dialog für Unternehmen im ITZ

Biberach / Lesedauer: 1 min

Biberach als starker Wirtschaftsstandort steht vor großen Herausforderungen auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität. Die Stadt möchte daher den Austausch zwischen lokalen Unternehmen und weiteren zentralen Akteuren im Bereich Klimaschutz stärken und lädt am Donnerstag, 14.
Veröffentlicht:13.02.2024, 14:45

Von:
Artikel teilen:

Biberach als starker Wirtschaftsstandort steht vor großen Herausforderungen auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität. Die Stadt möchte daher den Austausch zwischen lokalen Unternehmen und weiteren zentralen Akteuren im Bereich Klimaschutz stärken und lädt am Donnerstag, 14. März, zum ersten Klimaschutz-Dialog ein. Die Veranstaltung findet von 16 bis 18.30 Uhr im ITZ Plus, Hubertus-Liebrecht-Straße 39, statt.

Bei der ersten Veranstaltung dieser Art steht das Thema „Betriebliches Mobilitätsmanagement“ im Vordergrund. Stellplätze für Kundinnen und Kunden, Elektroladeinfrastruktur für Dienstfahrzeuge oder Jobräder für Mitarbeitende - im Bereich nachhaltige Mobilität nehmen Betriebe jeder Größe eine bedeutende Rolle ein, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

In verschiedenen Kurzvorträgen werden vor allem lokale und praxisorientierte Beispiele der nachhaltigen Mobilität vorgestellt. Folgende Themen stehen auf der Agenda: Betriebliches Mobilitätskonzept, Bike-Sharing zagga!, Bike-Parksystem Karuso, ÖPNV-Angebote, Carsharing teilAuto, Elektroladeinfrastruktur und das Lastenrad-Sharingangebot Biberad. Über Fördermöglichkeiten wird ebenfalls informiert. Am Ende können sich die Teilnehmenden austauschen.

Anmeldungen sind bis 1. März möglich. Unternehmen aus Biberach und Umgebung können sich bei der städtischen Klimaschutzmanagerin Lisa Schröder, Mail [email protected], Telefon 07351/51-183, melden.