StartseiteRegionalRegion BiberachBiberachKinder- und Jugendhospizdienst der Caritas heißt „Jaro“

Biberach

Kinder- und Jugendhospizdienst der Caritas heißt „Jaro“

Kreis Biberach / Lesedauer: 1 min

Neben der psychischen Belastung durch Krankheit müssen Familien ihren Alltag organisieren, der oft geprägt ist von der Sorge um das Kind oder dem erkrankten Elternteil, das meist eine aufwendige Pflege und Betreuung mit sich bringt. Das kann Familien an die Grenze der Belastbarkeit bringen.
Veröffentlicht:01.12.2023, 11:14

Von:
Artikel teilen:

Neben der psychischen Belastung durch Krankheit müssen Familien ihren Alltag organisieren, der oft geprägt ist von der Sorge um das Kind oder dem erkrankten Elternteil, das meist eine aufwendige Pflege und Betreuung mit sich bringt. Das kann Familien an die Grenze der Belastbarkeit bringen. Eine solche Belastung auszuhalten, erfordere viel Kraft und Zeit, heißt es in der Mitteilung der Caritas Biberach-Saulgau, die mit dem ambulanten Kinder -und Jugendhospizdienst „Jaro“ Familien Hilfestellung bieten will.

Der Dienst ist offen für Fragen und Nöte und sucht mit betroffenen Familien nach individuellen Möglichkeiten der Entlastung und Unterstützung. Mit qualifizierten Ehrenamtlichen werden Familien unterstützt und begleitet, in denen ein Kind oder ein Elternteil lebensverkürzend erkrankt ist. Ab dem Zeitpunkt der Diagnosestellung und bis über den Tod hinaus.

Rechtzeitig zum zehnjährigem Bestehen des Kinder -und Jugendhospizdienstes erhielt der Dienst der Caritas Biberach-Saulgau einen neuen Namen. Der Kinder- und Jugendhospizdienst ist ab sofort unter dem Namen „Jaro“ unterwegs. „Jaro“ bedeutet Licht im Dunkeln, und genau das soll den Familien, die von den Themen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer betroffen sind, geschenkt werden.Die Beratungen und Begleitung sind kostenfrei. Weitere Infos gibt es bei der Jaro-Koordinatorin Karin Maiki, mail [email protected] oder Telefon 07351/8095190. Das Angebot für Kinder- und Jugendliche kann auch mit Spenden unterstützt werden (Spendenkonto: Kreissparkasse Biberach, IBAN: DE51 6545 0070 0000 0185 97, Verwendungszweck: Jaro). Die Spende kommt direkt den betroffenen Familien zugute.