Auswärtssieg

Handball-Bezirksligist Biberach landet Auswärtssieg

Biberach / Lesedauer: 2 min

Handball, Bezirksliga: TG-Männer schlagen Bregenz Handball II mit 30:27
Veröffentlicht:31.03.2014, 21:35
Aktualisiert:24.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Mit einem verdienten 30:27-Sieg sind die Bezirksliga-Handballer der TG Biberach vom Auswärtsspiel bei Bregenz Handball II heimgekehrt.

Biberachs Trainer Jochen Trinkner hatte nur eine Rumpfmannschaft zur Verfügung: Simon Ellek und Florian Nowack waren krank, Ante Kovacevic konnte aus beruflichen Gründen nicht mitfahren und für den verletzten Konstantin Giese ist die Saison gelaufen. So fuhr die TG nur mit acht Spielern an den Bodensee.

Trotz der eher ungünstigen Ausgangslage erwischte Biberach einen sehr guten Start: 6:0 stand es nach 13 Minuten für die TG. Danach leistete sich Biberach eine Schwächephase. Etliche Würfe der Biberacher fanden nicht ins Ziel. So kam Bregenz II wieder heran und ging erstmals mit 10:9 in Führung (24.). Dies sollte jedoch die einzige Führung der Gastgeber während des gesamten Spiels bleiben. Beim Stand von 13:12 für Biberach wurden die Seiten gewechselt.

Die TG spielte auch nach der Pause konzentriert weiter. Immer wieder gelangen Markus Braun einfache Tore nach Tempogegenstößen. Auch die Biberacher Rückraumspieler Julian Betz, Lukas Fimpel und Mate Vrdoljak zeigten sich treffsicher. Torwart Florian Engler war ein guter Rückhalt und so gelang es Bregenz II nie, näher als auf zwei Tore an die TG heranzukommen. Zwischenzeitlich stand es 22:20 und 26:23 für die TG. Am Ende gewann Biberach souverän mit 30:27.

Biberachs Coach Jochen Trinkner war zufrieden mit der Leistung seines Teams. „Wir waren heute eindeutig die bessere Mannschaft und haben absolut verdient gewonnen. Jetzt gilt es, nächste Woche gegen die HSG Illertal im letzten Heimspiel der Saison, sich mit einem Sieg von unserem Publikum zu verabschieden“, so Trinkner.

Bregenz Handball II – TG Biberach 27:30 (12:13). TG: Engler - Betz (5), Braun (9/2), Fimpel (8), Jans (3), Kraft (1), Kruse, Vrdoljak (4).