Fehlpass

FV Biberach verliert in Friedrichshafen

Biberach / Lesedauer: 2 min

FV Biberach verliert in Friedrichshafen
Veröffentlicht:29.03.2015, 22:52
Aktualisiert:24.10.2019, 04:00

Von:
Artikel teilen:

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga beim VfB Friedrichshafen einen möglichen Sieg verpasst. Die Gastgeber siegten mit 2:1, nach einem Spiel von gefühlten 100 Fehlpässen. „Ich finde für unsere Leistung in Halbzeit eins keine Worte“, sagte VfB-Trainer Rolf Weiland.

Wer seine Chancen nicht reinmacht, den bestraft der Gegner. So geschehen bei der Landesliga-Partie zwischen Friedrichshafen und Biberach. Es waren keine drei Minuten gespielt, da vergab Furkan Cebeci die erste FVB-Großchance. Kurz vor der Pause verpasste Andreas Wonschick das 0:1 (40.). Und was gab es vom VfB? Einen Freistoß von Sandro Caltabiano entschärfte FVB-Torhüter Florian Fritzenschaf (30.). Die Häfler spielten - wenn sie sich keine Fehlpässe leistete - bis zum Strafraum ganz ordentlich, dann gingen die Ideen aus.

Nach der Pause wirkte der VfB wacher. Biberach, bis dahin taktisch und läuferisch überzeugend, wartete nur noch auf Fehler der Häfler. Zu wenig, um Zählbares mitzunehmen. Nach der 71. Minute wechselte Daniel Di Leo in den VfB-Angriff. Kurz darauf brach er den Bann zum 1:0 nach einem Freistoß von Caltabiano (73.). Seine Arbeit war getan, Daniel Di Leo wurde wieder der Abwehrchef des VfB. Nach einem Ballverlust der Gäste bediente Nico Di Leo Thomas Müller, der passte auf Caltabiano - 2:0 (77.). Andreas Wonschick besorgte den 2:1-Endstand (90.) – zu wenig. „Meine Mannschaft hat 45 Minuten lang gut gespielt und wenn wir unsere Torchancen nutzen, dann läuft die Partie anders“, lautete das Fazit von FVB-Trainer Saverio Speradio.

VfB Friedrichshafen – FV Biberach 2:1 (0:0). FVB: Fritzenschaf - Gnandt (84. Adamov), Scheffold, Wonschick, Haug - Cebeci (60. Remke), Ayan, Fuchs Keller, Zukowski - Fähnrich (60. Keller). SR: Günter (Aichhalden). Tore: 1:0 D. Di Leo (73.), 2:0 Caltabiano (77.), 2:1 Wonschick (90.). Z.: 150.