StartseiteRegionalRegion BiberachBiberachArbeitslosenquote im Landkreis Biberach sinkt auf 2,9 Prozent

Arbeitslosenquote

Arbeitslosenquote im Landkreis Biberach sinkt auf 2,9 Prozent

Landkreis Biberach / Lesedauer: 1 min

Arbeitslosenquote im Landkreis Biberach sinkt auf 2,9 Prozent
Veröffentlicht:28.03.2013, 18:25

Artikel teilen:

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Biberach ist von Februar auf März wieder unter die Drei-Prozent-Marke auf 2,9 Prozent gesunken. Insgesamt waren 3.097 Personen arbeitslos gemeldet, 120 weniger als im Vormonat.

In Baden-Württemberg liegt die durchschnittliche Arbeitslosenquote bei 4,3 Prozent. „Der Landkreis Biberach hat mit 2,9 Prozent nach dem Enzkreis mit 2,8 Prozent weiterhin die zweitniedrigste Quote in Baden-Württemberg und gehört deutschlandweit zu den Top 15 aller Land- und Stadtkreise“, teilt Landrat Dr. Heiko Schmid per Pressemeldung mit.

Bei der örtlichen Arbeitsagentur, die überwiegend Kurzzeitarbeitslose betreut, waren im März 1.809 Arbeitslose gemeldet. Das sind 134 Arbeitslose weniger als im Februar und fast 500 mehr als im März 2012 (1.809). Beim Jobcenter des Landkreises, das erwerbsfähige Bedürftige im Hartz-IV-Bezug betreut, stieg die Zahl der Arbeitslosen minimal um 14 Personen auf 1288 Personen. Das entspricht auch der Zahl vom März 2012.

Die Gesamtquote von 2,9 Prozent (Februar: 3,1 Prozent) setzt sich zusammen aus der Arbeitslosenquote von 1,2 Prozent für das Jobcenter und 1,7 Prozent für die Arbeitsagentur . Das Jobcenter konnte im März 40 Personen aus dem Hartz-IV-Bezug auf den ersten Arbeitsmarkt vermitteln. 595 Arbeitslosengeld-II-Bezieher nehmen derzeit an Förder- und Qualifizierungsmaßnahmen teil.