Akkordeonklang

Akkordeonklänge stimmen auf Advent ein

Biberach / Lesedauer: 2 min

Akkordeonklänge stimmen auf Advent ein
Veröffentlicht:30.11.2009, 15:10
Aktualisiert:26.10.2019, 07:00

Von:
Artikel teilen:

Mit seinem traditionellen Konzert am 1. Advent hat das Biberacher Harmonikaorchester in der vollbesetzten Dreifaltigkeitskirche seinen Zuhörern ein besonderes Geschenk bereitet: In einer besinnlichen Stunde konnte jeder nicht nur sich selbst, sondern auch anderen etwas Gutes tun. Der Spendenerlös des Abends fließt in das von Flutkatastrophen heimgesuchte Tansania.

Wachsam sein, zu sich kommen und den Advent als Entschleunigung nutzen, diese Wünsche äußerte Pfarrer Wunibald Reutlinger für die Zuhörer in der vollbesetzten Dreifaltigkeitskirche am Sonntagabend. Die 28 Akkordeonspieler des Biberacher Harmonikaorchesters unter Leitung von Ursula Glöggler- Sproll taten ihr Bestes um den Besuchern den ersten Schritt auf diesem Weg ganz leicht zu machen. Für eine Stunde lang entführten sie ihre Zuhörer aus dem Alltag, Stress und Hektik blieben draußen und ganz weit weg.

Schon vom ersten Ton an des „Präludium und Fuge g-moll“ von Johann Sebastian Bach bis hin zum würdigen Abschluss mit dem „Biberacher Pastorale“ verstanden sie es mit überzeugenden musikalischen Leistungen zu brillieren und durch das abwechslungsreiche Programm zu führen.

Ein Höhepunkt des Abends, das weich und emotional berührend gespielte „Ave Maria“ von G.Caccini führte direkt zum nächsten: Der Solist Ewald Bayerschmidt sang mit klarer und gleichzeitig warmer Tenorstimme. Er harmonierte ausgezeichnet mit den Akkordeonklängen, so dass die bekannten Weisen „Macht hoch die Tür,“ „Im Stall in der Krippen“ und „Herbei o ihr Gläubigen“ noch neue Hörerlebnisse erfahrbar machten. Am Schluss des Konzerts gab es anhaltenden Beifall und viele entspannte, lächelnde Gesichter.

„Die Spendengelder werden schon in wenigen Tagen in Tansania ankommen,“ versicherte der zuständige Benediktinerbruder Theobald. Ursula Glöggler-Sproll, versprach, sichtlich zufrieden mit der musikalischen Leistung ihres Orchesters: „Die über 20-jährige Tradition des Adventskonzertes in der Dreifaltigkeitskirche wird auch 2010 fortgesetzt werden.“