Rübengeistern

Rübengeister können wieder durch die Straßen ziehen

Bad Buchau / Lesedauer: 2 min

Vorher öffnet die Rüben-Schnitzwerkstatt,um die Kunstwerke vorzubereiten
Veröffentlicht:28.09.2022, 19:00

Von:
Artikel teilen:

Neben der Fasnet pflegt die Narrenzunft Moorochs in Bad Buchau den oberschwäbischen Brauch des Rübengeisterns. Und nach zwei Jahren Corona-Pause ist es nun endlich wieder soweit: Der Rübengeisterumzug startet am Sonntag, 2. Oktober. Davor öffnet die Rüben-Schnitzwerkstatt am Freitag, 30. September, von 15 bis 18 Uhr, und am Samstag, 1. Oktober, von 10 bis 12 Uhr.

Die Rüben – hier wird es immer schwieriger, noch einen Anbaubetrieb zu finden – werden gegen einen Stückpreis von einem Euro abgegeben. Die Schnitznachmittage finden auf dem Anwesen Zell an der Fußgängerampel Weiherstraße/Am Bahndamm beim Bischof-Sproll-Haus statt. Unter Anleitung entstehen vor Ort gespenstische oder auch lustige Rübengeister. „Heimkünstler“ können zu den Schnitzzeiten hier auch bereits ausgehöhlte Rüben abholen.

Die Kunstwerke werden dann am Sonntagabend, wenn es richtig dunkel ist, beim Rübengeisterumzug präsentiert. Start ist nach Einbruch der Dunkelheit um 19.30 Uhr am Narrenbrunnen auf dem Le-Lion-d’Angers-Platz beim Haus der Vereine. Die leuchtenden Rübengeister ziehen dann, vorbei an Stiftskirche und Schloss, auf den Marktplatz ein. Die Nachtwächter führen den Umzug an und moderieren diesen auf dem Marktplatz. Über die Bachgasse und die Piazza des Kurzentrums geht es schließlich ein Stück durch den Kurpark und dann wieder über die Badgasse erneut auf den Marktplatz. Hier treffen sich anschließend alle Rübengeisterträger um den Marktplatzbrunnen und werden durch Zunftmeister Uwe Vogelgesang begrüßt. Der Förderverein übernimmt die Bewirtung.

Fackelträger der Zunft begleiten den abendlichen Lichterzug. Auch dieses Jahr wird es wieder zwei Gruppen geben: Die erste Gruppe ist ausschließlich Rübengeisterträgern vorbehalten, das heißt Schulkindern ohne Begleitung oder Gruppen mit Rübengeistern. Im Anschluss daran läuft die zweite Gruppe, die aus Kindern mit Begleitung und Familien besteht. Mit dem auch in Deutschland beliebten „Halloween“ hat dieser Brauch nichts zu tun. Deshalb gehört zum Rübengeistern auch keine „Halloween-Verkleidung“ und keine Kürbisse.