Federseemuseum

3000 Jahre Bronzeguss im Federseemuseum

Bad Buchau / Lesedauer: 1 min

3000 Jahre Bronzeguss im Federseemuseum
Veröffentlicht:31.05.2022, 11:59

Von:
Artikel teilen:

An Pfingsten dreht sich im Federseemuseum in Bad Buchau von 10 bis 18 Uhr alles um Bronze. Die Schmiede und Archäotechniker Kim Liebscher und Patrick Geiger zeigen, wie vor 3000 Jahren dieses außergewöhnliche Metall hergestellt wurde. Dabei führen die Experten die Kunst des Methallhandwerks mit Hilfsmitteln und Werkzeugen wie aus der Bronzezeit vor. Über den Tag verteilt erhalten Besucher bei Vorführungen Einblicke in das faszinierende Handwerk: Vom Herstellen der Gussform über das Schmelzen der Rohstoffe Kupfer und Zinn bis zum eigentlichen Bronzeguss und dem Verzieren der Werkstücke entstehen so Nachbildungen wie Messer, Schmuck oder Waffen. Gleichzeitig präsentieren sie eine große Auswahl an experimentalarchäologisch nach Originalvorbildern gefertigten Repliken. Dabei wird von der Himmelsscheibe von Nebra bis zu einfachen Alltagsgegenständen die enorme Bandbreite der damaligen Bronzen deutlich. Weitere Informationen gibt es beim Federseemuseum Bad Buchau, Telefon 07582 / 8350, Internetseite www.federseemuseum.de .