Jugendlehrgang

Aikido-Nachwuchs verbessert seine Technik

Achstetten-Bronnen / Lesedauer: 1 min

18 Kinder und Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg und einige Erwachsene haben am Lehrgang der Sportfreunde Bronnen teilgenommen
Veröffentlicht:23.03.2016, 19:47
Aktualisiert:23.10.2019, 17:00

Von:
Artikel teilen:

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit, der erste Aikido-Kinder- und Jugendlehrgang in diesem Jahr fand in Bronnen statt. 18 Kinder aus ganz Baden-Württemberg sowie einige Erwachsene folgten der Einladung der Aikidoabteilung der Sportfreunde Bronnen und nahmen an dem Lehrgang teil.

Unter der Leitung von Thorsten Rieger (2. Dan Aikido) und seiner Cotrainerin Andrea Lindel (1. Kyu) wurden die Teilnehmer in verschieden Aikido-Grundtechniken unterwiesen. Die beiden Trainer teilten sich ihre Aufgaben im Lehrgang auf. Während sich Thorsten Rieger um die Techniken kümmerte, widmete sich Andrea Lindel mehr den kindgerechten Aufwärmübungen sowie den Spielen, die den Unterricht etwas auflockern sollten. Da sie sich in diesem Bereich sehr gut auskennt, fiel ihr auch die Weiterbildung der Kindertrainer der Aikidoabteilung zu.

Mit den Teilnehmern wurden bekannte Techniken geübt und weiter verfeinert, außerdem standen noch verschieden Waffenübungen auf dem Programm. Die Kinder gingen hoch konzentriert an die an sie gestellten Aufgaben heran, waren diese Techniken und Übungen für sie doch sehr neu. Nach über zwei Stunden Training waren dann alle geschafft und man ließ den Lehrgang mit einem guten Essen ausklingen.

Melina Knoll schafft den Gelbgurt

Über ein vorgezogenes Ostergeschenk konnte sich Melina Knoll freuen: Thorsten Rieger war so überzeugt von ihren Techniken, dass er spontan nach dem Lehrgang noch eine Gelbgurtprüfung ansetzte, die sie hervorragend bestanden hat.