Umweltschutzorganisation

Podcast: Rettet denn jetzt noch jemand die Bienen? Fakten statt Emotionen

Baden-Württemberg / Lesedauer: 1 min

Das Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ hat für hitzige Debatten zwischen Naturschützern und Landwirten gesorgt. Im Politik-Podcast „Steile These“ klären wir die wichtigsten Fragen.
Veröffentlicht:20.10.2019, 07:05
Aktualisiert:21.10.2019, 10:10

Von:
Artikel teilen:

Seit Monaten streiten Politiker, Umweltschutzorganisationen und Landwirte in Baden-Württemberg über „Rettet die Bienen!“ – und die darin enthaltenen Forderungen zur Reduktion von Pflanzenschutzmitteln, mehr Bio-Landbau und Schutz von Streubostwiesen.

Nun hat die Landesregierung  eigene Vorschläge für strengeren Artenschutz vorgelegt. Die Initiatoren von „Rettet die Bienen“ haben reagiert - und das Volksbegehren auf Eis gelegt.

In dieser Episode von „Steile These“ spricht Sebastian Heinrich mit Katja Korf, landespolitische Korrespondentin der „ Schwäbischen Zeitung “ in Stuttgart – die das Volksbegehren seit Monaten intensiv begleitet.

Ein Gespräch, das die wichtigsten Fragen in der Debatte klären soll:

  • Warum ist der Streit um das Volksbegehren so eskaliert?
  • Warum verläuft die Debatte in Baden-Württemberg so viel hitziger als in Bayern, wo es auch ein Artenschutz-Volksbegehren gab?
  • Wie geht es jetzt weiter?
  • Und haben Landwirte Recht, die sich beklagen über Missachtung durch Politik, Umweltschützer und Verbraucher?

Das Podcast-Angebot der Schwäbischen Zeitung

Podcasts sind die Audioformate vonSchwäbische.de. Redakteure und Medienmacher sprechen miteinander und mit Gästen über verschiedene Themen aus Politik , Gesellschaft und Sport .

Alles Wissenswerte rund um die Podcasts und wie man sie hören kann, gibt es hier:

Glasfasernetz

Schwäbische Podcasts: Jetzt gibt’s uns auf die Ohren

qRavensburg

Das Besondere an Podcasts ist, dass man sie auch hören kann, wenn man keinen Computer in der Nähe hat oder keine dauerhafte Internetverbindung zur Verfügung steht.

Welche Möglichkeiten es gibt, die kostenlosen Audioformate zu hören, hatSchwäbische.de in diesem Video erklärt :

Volksbegehren

Kompromiss zum Volksbegehren – So reagieren Landwirte und Naturschützer der Ostalb

qEllwangen

Volksbegehren

Landwirte und Naturschützer hoffen auf einen fairen Kompromiss

qTettnang

Volksbegehren

Ein Kreuz das falsche Symbol für Protest? - Das sagen User von Schwäbische.de

qRavensburg