Einfamilienhaus

Topf mit heißer Asche auf Balkon: Wohnhaus brennt ab - 400.000 Euro Schaden

Baden-Württemberg / Lesedauer: 1 min

Das Haus war nach den Löscharbeiten nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand.
Veröffentlicht:02.12.2022, 05:34
Aktualisiert:02.12.2022, 07:09

Von:
Artikel teilen:

Bei einem Brand eines Einfamilienhauses in Urbach östlich von Stuttgart ist ein Schaden von 400.000 Euro entstanden. Die 56-jährige Hausbesitzerin habe am Donnerstagabend auf der Terrasse einen Topf mit heißer Asche abgestellt, sagte eine Sprecherin der Polizei Aalen am Freitagmorgen. Der Topf hatte sich demnach entzündet und ein Feuer entfacht.

Als sie vom Gassi gehen mit dem Hund zurückkehrte, bemerkte die Hausbesitzerin das Feuer, welches bereits auf die Fassade und den Hauseingang übergegriffen hatte und sich später auch auf den Dachboden ausbreitete.

Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren waren den Angaben zufolge im Einsatz, um den Brand zu löschen. Menschen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden.