Universitätsklinikum

Steigende Corona-Zahlen: Weniger Besucher für Patienten

Baden-Württemberg / Lesedauer: 1 min

Steigende Corona-Zahlen: Weniger Besucher für Patienten
Veröffentlicht:30.06.2022, 16:10
Aktualisiert:02.07.2022, 08:15

Von:
Artikel teilen:

Wegen der steigenden Zahl von Corona-Infektionen können Patienten in Mannheimer Krankenhäusern weniger Besuch bekommen. Ab diesem Freitag dürfen Kranke im Universitätsklinikum, im Diako Mannheim und im Theresienkrankenhaus nur noch einen Besucher pro Tag empfangen. Und der darf auch nur noch maximal eine Stunde bleiben, wie das Universitätsklinikum Mannheim am Donnerstag mitteilte. Zuvor waren unter bestimmten Bedingungen so viele und so lange Besuche wie erwünscht möglich.

Der Besucher muss während seines Aufenthalts in den Krankenhausräumen eine FFP2-Maske tragen. Die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft hatte keine Erkenntnisse über vergleichbare Maßnahmen an Kliniken andernorts.

Ausnahmen von dieser Regel sind Sterbende und Schwerstkranke sowie Kinder. Die Begleitung in die Notaufnahme, bei Geburten sowie bei ambulanten Patienten mit körperlicher oder psychischer Beeinträchtigung ist auch weiterhin möglich, wie das Klinikum mit 1350 Betten weiter mitteilte.

© dpa-infocom, dpa:220630-99-864040/2