StartseiteRegionalBaden-WürttembergDer Winter verzieht sich wieder - doch auf den Straßen bleibt es heikel

Wetter am Wochenende

Der Winter verzieht sich wieder - doch auf den Straßen bleibt es heikel

Region / Lesedauer: 1 min

Das Tauwetter setzt am Wochenende ein. Sogar bis zu zehn Grad soll das Thermometer am Sonntag anzeigen. Doch Vorsicht ist weiterhin geboten.
Veröffentlicht:08.12.2023, 13:59

Artikel teilen:

Der Winter verabschiedet zeitweise wieder aus der Region. Der Grund hierfür liegt in der milden Atlantikluft, die nach Deutschland zieht, wie wetter.com vermeldet.

Doch eine Glätte-Entwarnung gibt es deshalb noch lange nicht. „Da kalte Luft viel dichter gepackt ist als warme und somit viel schwerer, lässt sie sich aber nur langsam verdrängen. Das bedeutet bis inklusive des Wochenendes schrittweise und wiederholt Glättegefahr durch gefrierenden Regen“, sagt Martin Puchegger, Meteorologe bei wetter.com.

Nach Glatteis kommt Regen

Bereits am Freitag zieht der Niederschlag von West nach Ost über die Region. Je nach Temperatur gibt es entweder wieder Schnee oder gefrierenden Regen. In jedem Fall ist wieder mit „erheblicher Glättegefahr“ zu rechnen, wie die Wetterwarte Süd mitteilt.

„In der Nacht auf Samstag bleibt Glätte gebietsweise ein Thema, vor allem dort, wo es mal aufklart und die Temperaturen in Gefrierpunktnähe sinken“, so die Wetterwarte Süd in einer Mitteilung. 

Fast zehn Grad am Wochenende

Im Verlauf des Samstags soll jedoch Tauwetter einsetzen. Milde vier Grad Celsius ist am Samstag die Durchschnittstemperatur in Oberschwaben, heißt es beim Deutschen Wetterdienst (DWD). 

So richtig warm wird es dann am Sonntag. Hier steigen die Temperaturen nahe an die 10 Grad Celsius Marke, teilt die Wetterwarte Süd mit. Auf trockenes  Wetter darf man sich im Ländle trotzdem nicht freuen. Laut DWD sollen sich Schauer mit sonnigen Phasen abwechseln.