StartseiteRegionalBaden-WürttembergRund 250 Millionen Blumen nach Baden-Württemberg importiert

Brauchtum

Rund 250 Millionen Blumen nach Baden-Württemberg importiert

Stuttgart / Lesedauer: 1 min

Blumen sind beliebte Geschenke zu Valentinstag. Welche Sorten zählten 2023 zu den Import-Schlagern im Südwesten?
Veröffentlicht:12.02.2024, 17:47

Artikel teilen:

Rosen gefolgt von Chrysanthemen, Nelken und Orchideen waren 2023 die beliebtesten Importblumen in Baden-Württemberg. Das teilte das Statistische Landesamt am Montag mit. Insgesamt seien von Januar bis November des vergangenen Jahres rund 250 Millionen frische Schnittblumen aus dem Ausland nach Baden-Württemberg importiert worden. Gemessen an der Bevölkerungszahl des Südwestens waren dies den Angaben zufolge fast 22 Schnittblumen pro Kopf.

Unter den Schnittblumen seien Rosen besonders beliebt, so die Statistiker. Im genannten Zeitraum des vergangenen Jahres seien rund 84 Millionen Rosen aus verschiedensten Ländern eingeführt worden. Wichtige Importländer seien etwa die Niederlande auf Platz eins, Kenia auf Platz zwei und Äthiopien auf Platz drei.

Den Statistikern zufolge sei die Menge an importierten Schnittblumen und Rosen im Vergleich zu 2022 allerdings zurückgegangen. Zwischen Januar und November 2022 seien rund 380 Millionen Schnittblumen und 110 Millionen Rosen importiert worden. Hintergründe zu dieser Entwicklung konnte das Statistische Landesamt allerdings nicht nennen.