Baden-Württemberg

Regierungspräsidenten: Hauptsache versorgt

Baden-Württemberg / Lesedauer: 1 min

Regierungspräsidenten: Hauptsache versorgt
Veröffentlicht:31.05.2016, 17:02
Aktualisiert:23.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Völlig klar: Der Amtsleiter des abgelösten Landwirtschaftsministers Bonde, Wolfgang Reimer, braucht ein neues Amt.

Deshalb wird der Grüne jetzt Regierungspräsident in Stuttgart. Ebenfalls völlig klar: Klaus Tappeser , dessen Karriere beim Regierungsantritt von Grün-Rot im Jahr 2011 einen nachhaltigen Knick erfuhr, braucht ebenfalls ein Amt. Deshalb amtiert er künftig – mit knapp 59 Jahren – als Regierungspräsident in Tübingen.

Die bisherigen Amtsinhaber von FDP und SPD werden in die Wüste geschickt. So ist es halt der Brauch bei politischen Beamten. Aber: Mit Qualifikation hat diese Postenschacherei der Parteien nichts mehr zu tun. Die augenfällige Devise lautet vielmehr: Hauptsache versorgt.