StartseiteRegionalBaden-WürttembergPolizei holt im Altdorfer Wald Aktivisten vom Baum

Gegenwehr

Polizei holt im Altdorfer Wald Aktivisten vom Baum

Baden-Württemberg / Lesedauer: 1 min

Polizei holt im Altdorfer Wald Aktivisten vom Baum
Veröffentlicht:23.02.2022, 13:39

Artikel teilen:

Die Polizei hat Umweltaktivisten von Bäumen im Altdorfer Wald im Kreis Ravensburg geholt, um eine Rodung zu ermöglichen. Die vier Aktivisten hätten Bäume besetzt und seien ohne Gegenwehr heruntergeholt worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Nachdem das Landratsamt Ravensburg als Versammlungsbehörde die Baumbesetzungen verboten habe, hätten Polizisten den Aktivisten bereits am Dienstag Platzverweise erteilt.

Der Einsatz am Mittwoch dauerte mehrere Stunden. Die vier Aktivisten wurden zunächst in Gewahrsam genommen. Ihnen drohen Anzeigen etwa wegen Nötigung oder wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Der Großteil der geplanten Rodung sei bereits abgeschlossen, sagte der Sprecher. Der Rest werde im Anschluss an die Räumung folgen.

Klimaaktivisten besetzen seit Anfang 2021 Teile des Altdorfer Walds bei Vogt im Kreis Ravensburg. Sie wollen dadurch den geplanten Abbau von Kies verhindern. Auf einer Fläche von elf Hektar Wald soll in dem rund 10 000 Hektar großen Forst im Besitz des Landes Kies abgebaut werden. Mehrere Kiesgruben gibt es dort bereits. Die Klimaaktivisten beklagen eine Gefahr für die Umwelt und die Grundwasserversorgung.

© dpa-infocom, dpa:220223-99-251574/5