Testserie

„Schwäbische Sterne“: Hier gibt's die besten Seelen zwischen Allgäu und Bodensee

Friedrichshafen / Lesedauer: 3 min

In unserer Reihe präsentieren Autoren von Schwäbische.de ihre persönlichen Bestenlisten vom Badesee bis zur Brezel. Nun ist es Zeit für einen Klassiker: Welcher Seelenbäcker ist Ihr Favorit?
Veröffentlicht:16.11.2022, 11:00
Aktualisiert:11.01.2023, 06:18

Von:
Artikel teilen:

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten - und noch besser diskutieren. Deshalb gibt es in unserer regionalen Testserie "Schwäbische Sterne" einmal pro Woche - immer mittwochs - eine ganz persönlich gefärbte Bestenliste zu Produkten und Angeboten der Region.

Unsere Redakteure und Mitarbeiter verraten darin immer eine persönliche Top-3 , vom besten Brezelbäcker über die beste Pizzeria der Region bis zu Rankings der schönsten Wochenmärkte oder Freizeitattraktionen zwischen Bodensee , Alb und Oberschwaben. Wir garantieren: Die Tipps sind immer subjektiv, niemals gekauft und deshalb absolut authentisch - von Menschen, die die Region kennen und lieben.

+++ Sämtliche Folgen der Schwäbischen Sterne gibt es hier +++

Wann immer möglich werden die "Schwäbischen Sterne" um Befragungen von unseren Fans auf Instagram zum selben Thema ergänzt - und wir öffnen zu jedem Text die Kommentarfunktion, damit Sie Ihre Meinung zum aktuellen Test verfassen können.

Die drei besten Seelenbäcker der Region:

ausgewählt von Hagen Schönherr, redaktionelle Produktentwicklung.

Darauf kommt es bei Seelen an: Eine gute Seele muss drei Faktoren erfüllen: Sie muss außen eine dünne, weiche Kruste besitzen ohne lätschig zu sein. Innen muss sie saftig und weich sein und auch nach einem Tag noch nicht zäh. Und dann ist da die Form: Lang ist auf jeden Fall Pflicht, je unregelmäßiger die Form um so mehr sieht man der Seele das schwäbische Handwerk an.

Die Top-3 der Seelenbäcker:

  • Der Löwen, Hagnau: Nirgends in der Region sind Seelen so schön unregelmäßig und handwerklich geformt wie hier. Innen sind sie traumhaft saftig, noch besser: Fluffig. Außen sind sie flexibel und griffig. Der Geschmack hat eine typische Note, die man so sonst nicht findet. Es kann passieren, dass auf dem Weg vom Bäcker zum Frühstückstisch stets schon eine abhandenkommt.
  • Vogelbäck, Wangen: Der Vogelbäck Wangen landet knapp auf Platz 2, für meinen Kollegen Michael Wollny ist er sogar die unumstrittene Nummer 1. Seelen vom Vogelbäck sind lang und dick und total weich und - insbesondere wenn sie frisch aus dem Ofen kommen - so richtig teigig. Mmh, lecker!
  • Bäcker Kloos, Friedrichshafen : Kloos macht ebenfalls eine sehr typische, schwäbische Seele, eher knusprig außen - was sie von Platz 1 und 2 unterscheidet. Innen ist sie aber, wie es sich gehört, saftig und auch mal mit einer überraschend großen "Luftblase" versehen. Qualität und Form sind spitze, als Butterseele ist sie besonders gut geeignet.

+++ Sie sind ganz anderer Meinung als unser Autor? Schreiben Sie uns unten in den Kommentaren, wer für Sie die besten Seelen bäckt - oder warum Sie ganz anderer Meinung sind. +++

Die drei besten Seelenbäcker der Region - für unsere Follower auf Instagram

Was uns aufgefallen ist: 191 Mal (Stand 14.11) wurde unser Post mit der Frage nach den besten Seelen-Bäckern der Region kommentiert. Die Anzahl der Antworten war riesig, viele Bäckereien wurden auch nur einmal genannt. Wahrscheinlich ist das so, weil es einfach sehr viele gute Seelen in der Region gibt. Trotzdem gab es auf Instagram eindeutige Sieger. Am häufigsten genannt wurden:

  • Die Landbäckerei Heinzelmann , Wolfegg
  • Der Vogelbäck , Wangen
  • Die Bäckerei Metzler, Langenargen

Ebenfalls oft genannt wurden die Bäckerei Laux, Otterswang ( ), die Stefans Bäckerladen in Meckenbeuren (Kehlen) und die Bäckerei Hering (Biberach).

Das war unser Post zum Voting:

Hinweis: Dieser Artikel erstellt erschien erstmals im November 2021. Doch weil man von guten Seelen nie genug bekommen kann, haben wir ihn noch einmal aktualisiert.