Dachgeschosswohnung

300.000 Euro Schaden bei Brand in Dachgeschosswohnung

Baden-Württemberg / Lesedauer: 1 min

300.000 Euro Schaden bei Brand in Dachgeschosswohnung
Veröffentlicht:31.05.2022, 19:33
Aktualisiert:02.06.2022, 06:54

Von:
Artikel teilen:

Bei einem Brand in einer leerstehenden Dachgeschosswohnung im Kreis Böblingen ist am Dienstag großer Schaden entstanden. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, war das Feuer in dem Haus in Herrenberg nach ersten Erkenntnissen der Ermittler wohl aufgrund eines technischen Defekts entstanden. Eine ehemalige Bewohnerin, die in der Wohnung Staub saugte, hatte das Feuer rechtzeitig bemerkt und konnte die Wohnung unverletzt verlassen. Ein Ersthelfer zog sich beim Versuch, den Brand zu löschen, eine Rauchgasvergiftung zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das Feuer griff auch auf den Dachstuhl. Die Polizei schätzt den Schaden auf bis zu 300.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Mitteilung der Polizei

© dpa-infocom, dpa:220531-99-499328/3