Hochwasserkatastrophe

Z + F spendet 10 000 Euro an das THW

Wangen / Lesedauer: 1 min

Z + F spendet 10 000 Euro an das THW
Veröffentlicht:28.12.2021, 19:00

Von:
Artikel teilen:

Die Hochwasserkatastrophe in der Ahrtal-Region im Sommer hat viele Menschen mit voller Wucht getroffen. Helfer aus ganz Deutschland fuhren in die Region, um den Betroffenen zu helfen. Darunter auch Einheiten des Technischen Hilfswerk Wangen. „Dieses Engagement muss belohnt werden“, entschloss das mittelständische Familienunternehmen Zoller + Fröhlich.

Daher entschied sich der Betrieb zu einer weihnachtlichen Spende in Höhe von 10 000 Euro, die zum ersten Mal dem Team des THW Wangen zu Gute kam, wie Z + F berichtet. Dessen Hilfe sei aber nicht nur während der Hochwasser-Katastrophe im Juli Gold wert gewesen: Das THW ist seit vielen Jahrzehnten in Wangen verwurzelt. Es kann bei großen und kleinen Schadenslagen wie etwa Hochwasser oder Stromausfall mit seinen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern bundesweit gezielt helfen.

„Wir freuen uns riesig über die Spende und danken dem Unternehmen auch, dass es seinen Mitarbeitern die Ausbildung und Arbeit im THW ermöglicht und so das bürgerschaftliche Engagement seiner Mitarbeiter fördert“, sagt Ortsbeauftragter Sascha Laue laut Mitteilung. Die 10 000 Euro wird zu 100 Prozent für schnelle Hilfeleistungen verwendet und ist hier in den besten Händen. Das Foto zeigt bei der Spendenübergabe (von links) Christoph Fröhlich, Sascha Laue (Ortsbeauftragter THW), Thorsten Baumann (Zweiter Vorstand des Förderverein THW Wangen) und Steffen Hartinger (Leiter der Fachgruppe Führung/Kommunikation und Mitarbeiter bei Zoller + Fröhlich).