Weihnachtskonzert

Von wegen besinnliches Weihnachtskonzert

Wangen / Lesedauer: 1 min

Deuchelrieder De-Chor bietet Programm auf vier verschiedenen Bühnen
Veröffentlicht:03.12.2017, 17:54
Aktualisiert:22.10.2019, 23:00

Von:
Artikel teilen:

„Haben Sie ein besinnliches Weihnachtskonzert erwartet?“ Das war die erste Frage von Erzählerin und Sängerin Tanja Ladenburger ans Publikum im Deuchelrieder Dorfgemeindehaus. Die vielen Handzeichen bestätigten ein „Ja“. Dann kam alles ganz anders.

Der Deuchelrieder Chor – kurz De-Chor – lud am Freitagabend zu einem humoristischen Weihnachtskonzert ein. Auf vier verschiedenen Bühnen wurde gespielt, gesungen und gesprochen. Auf der großen Bühne sang der Deuchelrieder Chor unter der Leitung von Bernhard Ladenburger . Begleitet wurde die Gesangsgruppe von Saxophon (Michael Reiß) und Klavier (Bernhard Ladenburger). Weihnachtslieder, die fröhlich, ironisch an den modernen Fluss der Weihnachtszeit angepasst und umgeschrieben wurden. Anekdoten und Bilder, mit denen sich jeder in Bezug auf vorweihnachtliche Rituale auf erfrischende Weise identifizieren konnte.

Stühle und Tische überflüssig

Auf einer anderen Bühne gab es musikalische Instrumentaleinlagen im modernen Jazzstil mit Saxophon und Klavier. Tilman Schauwecker erzählte in der Saalmitte Geschichten zum Schmunzeln. Vom nachbarschaftlichen Konkurrenzdenken in Bezug auf die Weihnachtsbeleuchtung sowie von der Geschichte der Heiligen Drei Könige, wie man sie aber nicht aus der Bibel kennt. Auf der vierten Bühne schließlich sang Tanja Fimpel mit männlicher Begleitung schwungvolle Lieder in schwäbischer Mundart. Spätestens jetzt wären die Stühle sowieso überflüssig gewesen.

Das bunt gemischte Publikum aus allen Altersschichten zeigte seine Begeisterung durch tosenden Applaus. Wer nach 90 Minuten Unterhaltung noch hungrig war, konnte mit pikanten oder süßen Leckereien den Abend gemütlich ausklingen lassen.